„Was geht?”: Achte Auflage der Education am 18. März

Letzte Aktualisierung:
education-3sp
So war es 2009: Die informative Berufsstartermesse der AOK-Regionaldirektion lockte auch im vergangenen Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler in die Heinsberger Stadthalle. Foto: Jennes

Kreis Heinsberg. „Was geht?” Das ist gleichermaßen Frage und Motto bei der achten Auflage der Education am Donnerstag, 18. März, von 9 bis 15 Uhr in der Stadthalle in Heinsberg an der Apfelstraße. Rund 30 Aussteller werden weit über 100 verschiedene Ausbildungsberufe vorstellen. Als Kooperationspartner unterstützt der Zeitungsverlag Aachen die Veranstaltung in bewährter Manier.

Herbert Löscher, der Regionaldirektor der AOK, freut sich, dass „unsere Berufsstartermessen in den vergangenen Jahren eine große Resonanz bei den Firmen und Schulen im Kreis Heinsberg gefunden haben”. So wolle die AOK auch 2010 Firmen die Möglichkeit geben, im Rahmen einer solchen Veranstaltung für die Ausbildung in ihrem Betrieb zu werben und erste Kontakte zu potenziellen Auszubildenden zu knüpfen.

Schüler wolle die AOK bei der Berufswahl unterstützen, indem sie einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Berufsausbildung in der Region erhalten.

„Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt und auch die Tatsache, dass der Kreis Heinsberg als Pendlerregion gilt, macht eine berufliche Orientierung für Schülerinnen und Schülern nicht einfach. Um den Berufsstartern den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, bedarf es jetzt umso mehr der Unterstützung durch die Eltern und die Schulen”, sagte AOK-Projektleiter Dieter Finken.

Nahezu 8000 Schülerinnen und Schüler hätten seit der ersten Veranstaltung im Jahr 2003 die Education besucht. Viel Positives sei seither von Schulen, Schülern und Eltern sowie ausstellenden Betrieben zu vernehmen gewesen. Die AOK verstehe diese Veranstaltung als reine Informationsmesse und nicht als Job-Börse, erklärte Finken weiter.

Die Schülerinnen und Schüler könnten in einer lockeren Atmosphäre mit den Ausstellern ins Gespräch kommen und können so in den einen oder anderen Beruf hineinschnuppern. Im Rahmen der Berufsfindung in den Schulen biete sich der Besuch der Education beispielsweise als Teil eines Projektes an - mit dem Erarbeiten von Referaten oder der Erstellung von Fragebögen als Möglichkeiten zur Vorbereitung auf eine solche Veranstaltung. „Geben Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Veranstaltung zu besuchen und sich somit schon im Vorfeld auf ihren beruflichen Lebensweg einzustimmen”, lautet der Appell des Projektleiters.

Die AOK wird bei der Education kurze Seminare anbieten. Dabei geht es um Bewerbungsgespräche, Einstellungstests, berufliche Neigungen oder auch Bewerbungsschreiben. Am Stand des Zeitungsverlages (Heinsberger Zeitung / Geilenkirchener Zeitung / Heinsberger Nachrichten) gibt es Interviewrunden, bei denen Regionalredakteur Dieter Schuhmachers Auszubildende und Ausbilder befragen wird.

Schulen, die sich über die Veranstaltung informieren oder anmelden wollen, sollten sich an Dieter Finken, Telefon: 02452/181231, wenden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert