Wanderführer sammelt Spenden für Kinderkrebshilfe

Letzte Aktualisierung:
13753224.jpg
Im Meinweggebiet unterwegs: Natur-und Landschaftsführer Norbert Helpenstein bietet grenzenloses Wandern an und sammelt dabei Spenden für krebskranke Kinder.

Kreis Heinsberg. Traditionell schon seit 2009 übergibt der Natur- und Landschaftsführer Norbert Helpenstein die bei seinen Wanderungen gesammelten Spenden an die Interessengemeinschaft Kinderkrebshilfe Ophoven. Einmal im Monat ist der Wanderführer in der Meinwegregion unterwegs, um den Gästen und Wanderfreunden die Schönheiten der hiesigen Grenzregion im Wechsel der Jahreszeiten näher zu bringen.

Die Höhepunkte erschließen sich jedem Mitwanderer individuell, doch Geschichten und Hinweise auf Besonderes oder Arbeiten des Forstamtes sollen den Blick für die Natur erweitern. Einen weißen Meinweg im Raureif konnte eine große Silvestergruppe erleben. Über die Jahre hinweg hat sich durch Mundpropaganda, Presse und Internet eine offene Gruppe von Wanderfreunden gebildet, die auch eine etwas längere Anreise in Kauf nehmen. Das Angebot wird auch von Gruppen aus Betrieben, Ämtern und Schulen angenommen.

Dabei denkt Norbert Helpen­stein aber auch an einen guten Zweck: Nach seinen Führungen sammelt er Spenden für die Kinderkrebshilfe Ophoven. Die Wanderer zeigten sich denn auch wieder spendabel. Und so kam 2016 die stolze Summe von 1582,20 Euro zusammen.

„Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung”, sagte Wiljo Caron von der Ophovener IG, insbesondere, wenn sich Menschen das ganze Jahr über und immer wieder auf diese Weise für diese gute Sache einsetzen würden. Dabei werde auch daran erinnert, dass die Krankheit trotz Forschung noch nicht besiegt sei.

Caron betonte, dass sich auch die Kinderkrebshilfe ehrenamtlich das ganze Jahr über für die kranken Kinder und ihre Familien engagiere. Es seien insbesondere auch die Geschwister, denen man Beachtung zukommen lassen müsse. Vieles bleibt im Verborgenen, insbesondere die Soforthilfe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert