Wahrhaft klassischer Start der neuen Meisterkonzertreihe

Letzte Aktualisierung:
12976446.jpg
Die Junge Philharmonie Ukraine Lemberg gastiert am 19. September beim VHS-Meisterkonzert in Erkelenz.

Kreis Heinsberg. Einen wahrhaft klassischen Start legt die Meisterkonzertreihe 2016/2017 der Anton-Heinen-Volkshochschule hin. Am Montag, 19. September, um 20 Uhr ist die Junge Philharmonie Ukraine Lemberg unter Leitung des Dirigenten Georg Mais mit der Solistin Lilja Petrova (Violine) zu Gast in der Erkelenzer Stadthalle am Franziskanerplatz.

Die Junge Philharmonie aus der ehemaligen habsburgischen Kulturmetropole Lemberg, dem heutigen Lviv, wurde 2002 aus den besten jungen Musikern der Westukraine gegründet. Schon bald erfolgten internationale Einladungen. So gastierte sie schon in den ersten Jahren nach der Gründung mit großem Erfolg in der Schweiz und machte mit einer ausgedehnten China-Reise auf sich aufmerksam. Heute gehört die Junge Philharmonie Ukraine Lemberg zu den wichtigsten Kulturträgern der Region. In den Jahren 2013 bis 2015 begeisterte das Orchester das Publikum im Kreis Heinsberg im Rahmen der Neujahrskonzerte in Hückelhoven.

Auf dem Programm stehen in Erkelenz Werke von Ludwig van Beethoven, unter anderem auch die Sinfonie Nr. 3 „Eroica“ Es-Dur op. 55.

Eintrittskarten sind noch erhältlich in der Buchhandlung Wild in Erkelenz (Markt 4), im VHS-Gebäude in Heinsberg (Westpromenade 9) sowie an der Abendkasse. Es besteht auch noch die Möglichkeit, die sieben Meisterkonzerte als Abonnement zu buchen. Infos gibt es unter 02452/134316.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert