Kreis Heinsberg - Vorbereitungslehrgänge zur Fischerprüfung

Vorbereitungslehrgänge zur Fischerprüfung

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Das Angeln in der Rur findet immer mehr Zuspruch“, berichtet der Rheinische Fischereiverband (Bezirk Rurtal). „Als beliebte Freizeitbeschäftigung entdecken immer mehr Menschen den selbst gefangenen Fisch als gesunde Nahrungsbereicherung.“

Zur Ausübung der Fischerei ist nach Verbandsangaben in der Bundesrepublik Deutschland ein Fischereischein gesetzlich vorgeschrieben. Den Fischereischein müsse jeder Angler am Wasser mit sich führen. Ausnahmen davon gebe es nur für Personen mit Behinderung und für Jugendliche. Ab dem vollendeten 16. Lebensjahr dürfe eine Person nur noch fischen nach bestandener Fischerprüfung und Lösen eines Fischereischeins.

„Aber vor dem Griff zur Angel gehört der Blick ins Lehrbuch“, so der Verband.

Denn die Fischerprüfung ist anspruchsvoll: Im Kreis Heinsberg wird die Fischerprüfung von der Unteren Fischereibehörde abgenommen. Jeder Prüfling hat einen Fragebogen mit 60 aus über 300 möglichen Fragen zu beantworten. Im praktischen Teil gilt es, ein vom Prüfungsausschuss bestimmtes Angelgerät waidgerecht zusammenzubauen. Ferner ist eine ausreichende Artenkenntnis der hierzulande vorkommenden Fische, Neunaugen und Krebse nachzuweisen.

Beginn im März und April

Der nächste Prüfungstermin in Heinsberg ist vom 23. bis 25. Mai. Dazu bietet der Rheinische Fischereiverband seit über 25 Jahren zeitnah vor dem amtlichen Prüfungstermin Vorbereitungslehrgänge im Kreis Heinsberg an. Die Lehrgänge umfassen zwölf Ausbildungsabende und finden zweimal pro Woche statt. Aufgrund der weitverbreiteten Schichtarbeit findet ein kompakter Vorbereitungslehrgang am Wochenende statt. Zertifizierte und erfahrene Ausbilder führen durch alle prüfungsrelevanten Themen. Lehrgangsbeginn ist im März und April. Auskünfte gibt es unter Telefon 02433/7523 oder Telefon 0173/5193443.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert