Vorbereitungen zum 100. Geburtstag laufen auf Hochtouren

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Hilfarth. Der Instrumentalverein steht in den Startlöchern. Denn im kommenden Jahr wird der 100. Geburtstag gefeiert.

Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren, wie der Präsident Hermann-Josef Knur auf der Generalversammlung betonte. Ein Festausschuss wurde bereits gebildet, an einer umfassenden Chronik wird gearbeitet.

Derzeit bemüht sich Knur bei Bundespräsident Christan Wulff um die Verleihung der Pro-Musica-Medaille. Dafür ist jedoch das Protokoll der Gründerversammlung nötig, um das Alter des Vereins auch nachweisen zu können.

Auch wenn die gerade nicht auffindbar ist, sieht Knur trotzdem gute Chancen. Denn ein Foto des Dokuments ist bereits gefunden. Gefeiert werden soll der Einfachheit halber das ganze Jahr hindurch, wobei Bürgermeister Bernd Jansen die Schirmherrschaft übernimmt.

Den Startschuss werden die drei Kappensitzungen der Trötemänn geben. Weiter geht es mit einem Festbankett am 10. März, einem Solistenwettbewerb in der Aula an der Fichtenstraße (21. und 22. April), einem musikalischen Frühschoppen am 24. Juni und einem großen Festumzug am 29. September.

Es kömmen die Österreicher

Weitere Stationen sind am 3. Oktober der Kameradschaftsabend, ein Konzert der österreichischen Mnozil-Brass-Band in der Hückelhovener Aula am 19. Oktober und eine musikalische Messe am 25. November. Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildet dann das traditionelle Jahreskonzert am 16. Dezember. Ein besonderer Leckerbissen ist sicherlich das Konzert der Coverband „Devices”, in der zweie der Hilfarther Instrumentalisten aktiv sind. Das Konzert findet am 12. Mai in der Aula an der Fichtenstraße statt.

Doch das ist noch Zukunftsmusik. Derzeit ist der Instrumentalverein erst 99 Jahre alt und hatte am Sonntag Teile des Vorstandes neu zu wählen. Dabei gab es keine Überraschungen.

Vielmehr wurden die zu vergebenden Ämter wieder in die bewährten Hände ihrer bisherigen Inhaber gegeben. Nächster Auftritt ist am 5. Juni das Platzkonzert, das diesmal am Schwarzdornweg stattfindet. Neben Musik wird es dabei traditionell auch manche Gaumenfreude geben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert