Volkstrauertag: Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
11258960.jpg
Am Volkstrauertag wurde in Selfkant-Höngen wie in vielen Orten des Kreisgebietes an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Foto: agsb

Selfkant-Höngen. In vielen Orten des Kreises Heinsberg wurde am Volkstrauertag an die Kriegstoten und die Opfer der Gewaltherrschaft gedacht – so auch in Selfkant-Höngen. Dort fand nach dem Wortgottesdienst in der St.-Lambertus-Kirche die Kranzniederlegung am Ehrenmal statt.

Das Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen spielte zusammen mit der DHF-Band besinnliche Musik; ebenfalls dabei waren die St.-Johannes-Baptist-Schützenbruderschaft sowie die Freiwillige Feuerwehr. Viele Dorfbewohner hatten sich ebenfalls am Ehrenmal eingefunden und gedachten der Opfer. Kränze wurden niedergelegt.

Ortsvorsteherin Ruth Deckers sagte: „Fast zehn Millionen Menschen verloren ihr Leben im Ersten Weltkrieg, im Zweiten Weltkrieg 60 Millionen. Und heute? Die Schreckensbilder in Fernsehen und Zeitungen machen rasch deutlich, dass die Welt auch heute nicht vom Frieden regiert wird. Und weiter verlieren weltweit unschuldige Menschen ihr Leben in den sinnlosen Kriegen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert