Vierbeiner sind vorbildlich unterwegs

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14147043.jpg
Vierbeiner Casa hat den Blick stets Richtung „Eindringling“ (Schutzdiensthelfer) gerichtet, da wäre flüchten sinnlos. Foto: agsb
14147043.jpg
Ausbilder und Tagessieger Uwe Kauhl (r.). Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. Die Hundejahresprüfung bei der Ortsgruppe Tüddern im Verband der Deutschen Schäferhunde auf dem Übungsgelände am Rande der Westerheide ließ Wertungsprüfer Hans-Georg Hoffmann aus Essen staunen. Zum Start in die neue Jahressaison präsentierten sich die Hundeausbilder und ihre Vierbeiner allesamt in blendender Verfassung.

Einen für sich ganz perfekten Tag erlebte Uwe Kauhl von der Freunden der OG Heinsberg. Der Zollbeamte begann mit einem Traumstart in der Fährtenprüfung vor den Toren Isenbruchs. Vierbeiner Casa lief regelrecht zur Hochform auf, so dass es für den Wertungsprüfer absolut nichts zu beanstanden gab und er die Höchstzahl von 100 Punkten vergeben durfte.

Ebenso stark begannen Gasco und Ausbilder Frits Baadjou vom Gastgeber, die 96 Punkte holten. Mit 90 Punkten reihte sich Denis Wissgott (Würselen) mit Dix in diese Bestenliste ein. Insgesamt stellten sich neun Paare der Schutzhundprüfung in den Kategorien Fährte (A), Unterordnung (B) und Schutzhund (C).

Die Teilnehmer Wiel Jansen mit Gento und Belinda Baadjou mit Anais Shiloh absolvierten erfolgreich ihre Begleithundprüfung. In der Prüfung Unterordnung staunte der Wertungsrichter erneut, denn gleich siebenmal konnte er eine 9 vor das Prüfungsergebnis setzen.

Uwe Kauhl und Casa zeigten sich erneut bestens eingespielt. Da kamen die Kommandos messerscharf – wie nachher auch in der Schutzhundprüfung. 96 Punkte vergab Hans-Georg Hoffmann. Ebenfalls 96 Punkte erreichte Denis Wissgott – die Bestnoten in dieser Prüfung am Tage. Marianne Vermeulen vom Gastgeber holte 95 Punkte. Allerdings war Vierbeiner Kayko gesundheitlich angeschlagen.

In der abschließenden Prüfung C purzelten die Rekorde. Die Traumnote erreichte Henk Falize (OG Tüddern) mit 100 Punkten, es war schon beeindruckend, wie Vierbeiner Kyra im Parcours agierte. 99 Punkte holte Vereinskamerad Gerrie Bosch mit Janice, und nach den 98 Punkten von Frits Baadjou freute sich auch Ortsgruppenvorsitzender Manni Opinski angesichts der hohen Leistungen seiner Vereinsmitglieder.

Uwe Kauhl ging am späteren Nachmittag bei strömendem Regen auf den Parcours und machte seinen Tag perfekt. 98 Punkte gab der Wertungsrichter, was Uwe Kauhl stolz machte. „Das ist das beste Ergebnis, was ich bisher erzielt habe. Seit 1983 bin ich in der Hundeprüfung aktiv“, so der Tagessieger mit 294 von möglichen 300 Punkten.

Platz zwei der Tageswertung teilten sich Henk Falize und Frits Baadjou (beide Tüddern) mit 286 Punkten, die 282 Punkte von Denis Wissgot (Würselen) waren ebenfalls hervorragend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert