Viele Gäste in Dalheim-Rödgen: Waldorfschule feiert ein Fest

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
12137064.jpg
Unter den Augen von Schulleiter Simon Schmidt (r.) betätigte sich Schüler Norman MacDonald (Bildmitte) an einer mechanischen Drechselbank. Interessierter Beobachter ist unter anderem Martin Errenst (2. v. l.), Geschäftsführer der Freien Waldorfschule. Foto: Günter Passage

Kreis Heinsberg. Mit zahlreichen Gästen feierten die Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule in Dalheim-Rödgen ihr Frühlingsfest. Insgesamt besuchen gut 140 Schülerinnen und Schüler, aufgeteilt auf elf Klassen, die seit dem Jahr 2007 in Dalheim-Rödgen ansässige Schule, die vom Verein Freie Waldorfschule Kreis Heinsberg getragen wird und vom Verein zur Förderung der Freien Waldorfschule Kreis Heinsberg unterstützt wird.

Den Auftakt des Frühlingsfestes vollzog die schuleigene Band, die an diesem Tag für den guten Ton sorgte. Es folgten Darstellungen, unter anderem ein Puppentheater, aus den verschiedenen Klassen. Während einer Besichtigung des Schulgartens hatten die Gäste die Gelegenheit, Pflanzen und Sträucher zu erwerben. Hautnaher Kontakt zu verschiedenen Tieren wurde den kleinen Gästen in einem Streichelzoo geboten.

Die Qual der Wahl hatten die Gäste an unterschiedlichen Buffets, die mit einer reichlichen Auswahl an Gaumenfreuden gefüllt waren.

Ebenfalls bestand die Möglichkeit, den Schülerinnen im Handwerksraum oder den Schülern bei ihrer kreativen Tätigkeit im ­Werkraum über die Schultern zu blicken. Manch einem der Besucher blieb nicht verborgen, über welch handwerklichen Fähigkeiten die Heranwachsenden verfügen.

Ebenfalls machte Dr. Martin Errenst, Geschäftsführer der Freien Waldorfschule, auf ein Theaterstück aufmerksam, das alljährlich von den Schülerinnen und Schülern im Juni aufgeführt wird. Wie der Geschäftsführer weiter ausführte, soll der Erlös dieses Frühlingsfestes für die Anschaffung des seit Langem geplanten Kletter­gerüstes Verwendung finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert