Kreis Heinsberg - VHS lädt ein zum Wiedersehen mit Stoppok

VHS lädt ein zum Wiedersehen mit Stoppok

Letzte Aktualisierung:
9549171.jpg
Bei der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises 2015 im Mainzer ­Unterhaus: Stoppok. Foto: Stock / Eßling

Kreis Heinsberg. Ein Wiedersehen mit Stoppok gibt es am Donnerstag, 5. März, um 20 Uhr in der Kreisstadt. Die Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises präsentiert den Sänger mit seinem aktuellen Solo-Programm in der Begegnungsstätte in Heinsberg an der Apfelstraße.

Stoppok gehört laut VHS-Ankündigung seit über 30 Jahren zu jenen Musikern, die sich weder von der Musikindustrie vereinnahmen noch vor irgendeinen Karren spannen lassen und ihren Weg jenseits aller Trends gehen. Er veröffentlicht Alben, die eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm & Blues und Country in Kombination mit originellen deutschen Texten hervorbringen.

Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und zeigt sich dabei immer wieder als kritischer Betrachter seiner Umwelt. Ein Markenzeichen sind dabei neben dem akustischen und elektrischen Gitarrenspiel seine mit schnoddriger Stimme vorgetragenen markigen Reime.

Auf seiner großen Deutschland-Tournee macht Stoppok nun auch in Heinsberg mit seinem Solo-Programm Station. „Man erlebt einen Künstler, der nicht nur was zu spielen, sondern auch etwas zu sagen hat“, so die VHS. Diese Kombination hat Stoppok auch den Deutschen Kleinkunstpreis 2015 eingebracht, der am vergangenen Sonntag im Mainzer Unterhaus verliehen wurde.

Seine letzte CD „Popschutz“ stieg in die Top 20 der deutschen Album-Charts auf und setzte eine beeindruckende Reihe von Veröffentlichungen fort.

Eintrittskarten für das Konzert in Heinsberg sind nach Angaben der Volkshochschule noch erhältlich in den Buchhandlungen Gollen­stede in Heinsberg, Fürkötter, Lyne von de Berg und Wild in Geilenkirchen, Funken und Fürkötter in Übach-Palenberg, Wild in Hückelhoven und Erkelenz sowie Kirch in Wegberg, im Musik-Center in Erkelenz, im Kreishaus und bei der VHS in Heinsberg sowie an der Abendkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert