„Urgesteine“ verabschieden sich

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11661121.jpg
Beste Wünsche: Monika Schmitz (l.) und Anni Mispelbaum (r.) wurden von Schulleiter Rolf-Dieter Crott verabschiedet. Foto: Markus Bienwald

Kreis Heinsberg. Sowohl Monika Schmitz als auch Anni Mispelbaum durften von Schulleiter Rolf-Dieter Crott bei ihrem Abschied zu Recht als „Urgesteine“ in der Lehrerschaft des Berufskollegs Ernährung, Sozialwesen, Technik (EST) in Geilenkirchen gelten.

Und auch wenn die Technik gleich zu Beginn der eigens zum Abschied der beiden Kolleginnen anberaumten Feierstunde per schwächelndem Mikrofon den Geist aufgab, sind die Leistungen der Pädagoginnen, die gemeinsam über 80 Jahre Erfahrung in der Lehrertätigkeit im Bereich Sozialpädagogik vereinten, beeindruckend.

Monika Schmitz kommt auf 41 Jahre und drei Monate, die sie der Ausbildung von Kinderpflegerinnen und Erziehern widmete. Ebenso intensiv war Anni Mispelbaum als Lehrerin der Schule für 39 Jahre und fast fünf Monate verbunden. Letztgenannte kam aber schon 1970 als Schülerin zum Berufskolleg, machte dort gemeinsam mit ihrem späteren Mann Manfred Mispelbaum die Fachhochschulreife, und Tochter Marisa gehört inzwischen auch zum Lehrerstamm.

Zum Abschied hatten sich die Kollegen natürlich ein paar Besonderheiten einfallen lassen. So gab es sowohl für Monika Schmitz („Hey, liebe Monika“) als auch für Anni Mispelbaum („Tür an Tür mit Anni“) ein Lied, Geschenke, Tänze, Ansprachen und natürlich ganz viele gute Wünsche für den nun kommenden Ruhestand.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert