AZ App

Urenkel von Oscar Begas besucht Heinsberger Museum

Letzte Aktualisierung:
14244397.jpg
Im Heinsberger Museum: Rüdiger Begas vor dem Bild seiner Ururgroßmutter. Foto: Begas-Haus/Gisela Johlke

Kreis Heinsberg. Überraschender Besuch im Begas-Haus: Auf der Rückreise in seine Heimatstadt Hamburg hat Rüdiger Begas mit seiner Frau das Heinsberger Museum für Kunst und Regionalgeschichte besucht.

Er deutete zunächst auf die Gipsabbildung vom Familienwappen der Familie Begas und wies dann auf seinen Ring mit dem gleichen Wappen. Stolz erklärte er, ein Urenkel von Oscar Begas, dem Sohn von Carl Joseph Begas, zu sein.

Bisher sei er noch nie im Heinsberger Museum gewesen. Er war sehr beindruckt davon, wie das künstlerische Erbe seiner Ahnen im Begas-Haus gewürdigt wird. Er selbst sei Architekt und Hobby-Bildhauer. Er freute sich sichtlich über das Wiedersehen mit der Skulptur „Die Badende“ von Reinhold Begas, die er aus dem Stadtpark in Hamburg kannte. Rüdiger Begas war begeistert von der gelungenen Umsetzung des neuen Museumskonzepts und der liebevollen Gestaltung der Ausstellung. Er erklärte, allen Familienmitgliedern einen Besuch des Museums empfehlen zu wollen, und lobte auch die gelungene Außengestaltung.

Glücklich darüber, diesen Abstecher gemacht zu haben, ließ er sich spontan vor dem Bild seiner Ururgroßmutter fotografieren. Das Bild hatte sein Urgroßvater Oscar Begas im Alter von 14 Jahren von seiner Mutter Wilhelmine Begas gemalt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert