Unter Drogen am Steuer

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Bei einer Kontrollaktion in Erkelenz hat die Polizei am Montag 26 Fahrzeuge und deren Fahrer überprüft. Damit soll laut Kreispolizeibehörde dem Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln sowie dem Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit entgegengewirkt werden.

Bei drei Fahrzeugführern erhärtete sich nach einem Drogenvortest der Verdacht, dass sie vor Antritt der Fahrt Betäubungsmittel konsumiert hatten. So weckte eine 28-jährige Frau aus Erkelenz, die viel zu schnell unterwegs war, die Aufmerksamkeit der Beamten.

Bei der Kontrolle gab sie an, am Wochenende Drogen konsumiert zu haben. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gegen sie gefertigt. Auch ein 30-jähriger Mann aus Wegberg saß unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln hinter dem Steuer. Ebenso wie einem 40-jährigen Kurierfahrer aus Solingen wurde ihm eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gegen ihn gefertigt.

Fünf Verkehrsteilnehmer führten darüber hinaus entweder Verbandskasten, Warndreieck oder Warnweste nicht mit und mussten ein Verwarngeld zahlen.

Zeitgleich wurden auf der Lauerstraße in Gerderath Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt 67 Fahrer waren zu schnell unterwegs. Bei 66 Fahrern wurde ein Verwarngeld erhoben, ein Verkehrsteilnehmer muss ein Bußgeld zahlen und bekommt Punkte in Flensburg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert