Unfallstatistik 2010: Weniger Tote, aber mehr Schwerverletzte

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Mehr Unfälle, weniger Tote, mehr Schwerverletzte, weniger Leichtverletzte als im Jahr zuvor: Diese Tendenzen prägen die am Dienstag veröffentlichte Verkehrsunfalllage 2010 im Kreis Heinsberg.

Insgesamt 6667-mal krachte es im vergangenen Jahr im Kreisgebiet - ein Anstieg um 2,5 Prozent. Besonders deutlich ist die Zahl der Verkehrstoten zurückgegangen: von 18 im Jahr 2009 auf neun.

Damit wurde fast ein historischer Tiefstand verzeichnet, fiel doch bislang nur im Jahr 2007 die Zahl mit sieben Todesopfern noch niedriger aus. Auch wenn sich insgesamt weniger Verkehrsunfälle mit Personenschaden ereigneten, so mussten doch mehr Schwerverletzte stationär in Krankenhäusern behandelt werden: 187 waren es im Jahr 2009 und 206 im Jahr 2010. Hingegen sank die Zahl der Leichtverletzten von 1015 auf 937.

Vor allem die jungen Fahrer hat die Kreispolizeibehörde Heinsberg angesichts extrem hoher Unfallzahlen in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen verstärkt in den Blick genommen - mit intensiven Kontrollen, insbesondere auf den sogenannten Discorouten, aber auch mit vielfältigen Präventionsaktionen: Ob diese bereits Wirkung erzielten oder andere Faktoren eine Rolle spielten, ließ die Polizei am Dienstag offen.

Fakt ist aber, dass die Zahl verunglückter junger Erwachsener von 251 auf 206 gesunken ist.

Bei der Analyse der Unfallursachen hat sich an den Hauptübeln auch im vergangenen Jahr nichts verändert: Weiterhin stellen Geschwindigkeit sowie Abbiegen und Wenden die größten Problemfelder dar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert