Kreis Heinsberg - Über 100 Imker beim Imkertag

Über 100 Imker beim Imkertag

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der erste euregionale Imkertag in diesem Jahr war ein voller Erfolg. Über 100 Imker waren der Einladung des Imkervereins Heinsberg auf die Bienenwiese von Tanja und Stefan Drachenberg in Heinsberg-Eschweiler an der Kampstraße gefolgt.

Die Imker aus Belgien, den Niederlanden und Nordrhein-Westfalen hatten die Anreise auf sich genommen, um den Worten und Erklärungen der Schulungsreferentin des Imkerverbandes Rheinland, Dr. Pia Aumeier von der Ruhr-Universität Bochum, zu lauschen und das vermittelte Wissen begierig aufzusaugen. Der Imkerverein Heinsberg richtet die euregionalen Imkertage bereits im vierten Jahr aus. Ziel ist es, modernes und einfaches Imkern zu vermitteln, damit jeder in der Lage sein könnte, neben Familie und Beruf diesem natürlichen und faszinierendem Hobby zu frönen. Bei schönstem Wetter und Bienenflug wurden die erforderlichen Auswinterungsarbeiten an den Bienenvölkern praktisch demonstriert.

Dr. Pia Aumeier bearbeitete vor den Augen der Imker die Bienenvölker mit dem Ziel, dass die Bienen, wenn das große Blühen in den kommenden Wochen in der Natur einsetzt, als bestmögliche Bestäuber an den Kulturpflanzen wie Kirschen, Apfel, Pflaumen, Beeren und Raps im Heinsberger Land zur Verfügung stehen. Selbstverständlich bestäuben diese fleißigen Bienen auch noch andere Obstsorten und Nutzpflanzen. Interessierte sollten einen Imker in ihrer Nähe bei Fragen dazu ansprechen.

Der nächste euregionale Imkertag findet an gewohntem Ort, auf der Bienenwiese an der Kampstraße, am 23.April um 10 Uhr statt. Dann wird demonstriert, wie der Imker frühzeitig und erfolgreich Bienenköniginnen züchtet, damit die so erstellten neuen Bienenvölker die Gärten im Heinsberger Land auch im Jahr 2012 besuchen und zum Nutzen aller erfolgreich bestäuben können. Da gilt der Spruch: „Auf jeder heimischen Frucht, die wir essen, hat eine Biene auf der Blüte gesessen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert