Hückelhoven-Ratheim - TV Hückelhoven-Ratheim: Rote Zahlen zwingen zu Beitragserhöhung

TV Hückelhoven-Ratheim: Rote Zahlen zwingen zu Beitragserhöhung

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Ratheim. Der TV Hückelhoven-Ratheim hielt seine Jahreshauptversammlung im Lokal Koake Dei ab.

Zunächst stellte der Vereinsvorsitzende Heinz-Leo Rütten den Geschäftsbericht für das vergangene Jahr vor. Insgesamt 457 Mitglieder zählte der Verein 2008 und verzeichnete somit einen Zuwachs von 20 Personen im Vergleich zum Vorjahr.

Die überwiegend weiblichen Vereinsmitglieder verteilen sich auf insgesamt 16 Sportarten, darunter Angebote wie „Mutter-und-Kind-Turnen, diverse Aerobic Kurse und Tischtennis, eine der wenigen Männerdomänen im Verein. Nachdem einige Übungsleiter Berichte aus ihren Bereichen präsentiert hatten, wurde der Kassenbericht für das letzte Jahr vorgestellt.

Zum dritten Mal in Folge schrieb der Verein rote Zahlen, im vergangenen Jahr waren es gut 1700 Euro. Auch für dieses Jahr rechnet man mit einem Minus von 3600 Euro. Man greife hierbei aber auf Ersparnisse zurück, versichert der Vorsitzende. Um auch in Zukunft schuldenfrei zu bleiben, wurde auf der Jahreshauptversammlung eine Beitragserhöhung für das Jahr 2010 einstimmig beschlossen.

Auf der Ausgabenseite sehe er keine Ersparnismöglichkeiten mehr, sagt Rütten und betonte, dass es sich um die erste Beitragserhöhung seit mehr als 20 Jahren handle. Im Anschluss wurde der gesamte Vorstand entlastet und einige Positionen wurden neu gewählt. Unter anderen wurden der zweite Vorsitzende Udo Schmidt und die Schatzmeisterin Beate Zilkenat einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Der Posten des Geschäftsführers bleibt auch in diesem Jahr unbesetzt. Nichtsdestotrotz sieht sich der Verein für das Geschäftsjahr 2009 gut gerüstet und freut sich an der steigenden Nachfrage an den Sportangeboten. Und durch die anstehende Beitragserhöhung sollen dann zukünftig auch wieder schwarze Zahlen geschrieben werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert