Lokalsport Fußballschuhe Teaser Freisteller

Tüschenbroicher SSV-Teams sind eine Klasse für sich

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die beiden Tüschenbroicher Mannschaften sind im Kleinkalibergewehrschießen eine Klasse für sich. Im aufgelegten Anschlag sind allein sie unter den acht vertretenen Teams bisher noch ohne Punktverlust geblieben.

Wegen der erstmals in dieser Saison eingesetzten Zehntelwertung, bei der Zehnerschüsse mit bis zu 10,9 bewertet werden können, gehen die Mannschaftsergebnisse über die bisherige 900er-Grenze hinaus.

Bereits zum vierten Male schafften die beiden SSV-Teams solche Leistungen. Die erste Garnitur setzte sich klar gegen die Sportschützen Doveren mit 916,0:846,0 Ringen durch, um danach auch den Sebastianus-Schützen aus Übach-Palenberg mit 916,2:882,8 Ringen ihre Grenzen aufzuzeigen. Auch die Tüschenbroicher Zweite fuhr starke Resultate ein, zuerst gegen Schießgemeinschaft Aphoven / Lövenich mit 907,2:865,3 Ringen, danach wurde es jedoch eng gegen Sportschützen Waurichen, die nur mit 900,8:897,6 ­Ringen bezwungen werden konnten.

Für die Sportschützen aus Niederkrüchten reichten 883,3 Ringe nicht, um gegen die Übach-Palenberger, die es auf 902,8 Ringe brachten, zu punkten. Dafür holte Niederkrüchten sich die Zähler in der Begegnung mit der SG Aphoven/Lövenich. Mit 888,6:864,9 wurde der zweite Sieg in dieser Runde perfekt gemacht. Die Sportschützen Effeld fanden ihren Meister in der Partie gegen Waurichen. 889,0 Ringe waren zu wenig, um das gegnerische Team, dem 905,0 Ringe gelangen, zu übertrumpfen. Das gelang den Effeldern aber in überzeugender Manier gegen Doveren. Mit 896,1:838,1 fiel das Ergebnis deutlich aus.

Das bisher höchste Einzelergebnis bei dieser Meisterschaft erzielte Ulrich Pelzer aus Tüschenbroich mit 309,8 Ringen, gefolgt von Brigitte Benden aus Waurichen (308,8) und Dieter Mingers (307,0) und Rolf Monius (305,3) beide aus Tüschenbroich.

Die Tabelle nach dem vierten Kampftag: 1. SSV Tüschenbroich I (8:0 Punkte / 918,55 Ringdurchschnitt); 2. SSV Tüschenbroich II (8:0 / 906,08); 3. SpSch Waurichen (4:4 / 902,28); 4. SpSch Effeld (4:4 / 893,90); 5. St.-Seb. Übach-Palenberg (4:4 / 889,08); 6. SSV Niederkrüchten (4:4 / 883,20); 7. SG Aphoven/Lövenich (0:8 / 867,20); 8. SpSch Doveren (0:8 / 834,03).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert