Tüschenbroicher Schützen: Neue Rekorde im Kleinkaliberschießen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Für die Alters- und Seniorenschützen des Sportschützenkreises Heinsberg stand die Kreismeisterschaft im Aufgelegt­schießen mit dem Kleinkalibergewehr über die 50-Meter-Distanz auf dem Programm. Insgesamt 42 Teilnehmer fanden sich auf dem Schießstand in Tüschenbroich ein, um in sieben verschiedenen Klassen die Besten zu ermitteln.

Bei den Altersschützen trat Mouratidis Dimitrios vom SSV Tüschenbroich als Titelverteidiger an. Mit 288 Ringen gelang ihm die Wiederholung seines Vorjahreserfolges vor seinen Vereinsgefährten Wolfgang Danner (285) und Günter Nickel, der mit dem gleichen Ergebnis die schlechtere letzte Zehnerserie vorzuweisen hatte.

Bei den Altersdamen erzielte Ingrid Bronneberg mit 280 Ringen das beste Resultat. Hinter ihr erreichte ihre Tüschenbroicher Teamkollegin Ursula Kirsch mit 270 Ringen vor der Süsterseelerin Sabine Savelsberg (269) das Ziel. Bronneberg und Kirsch verbesserten zusammen mit Ruth Zimmermann den bestehenden Kreisrekord von 829 auf jetzt 838 Ringe.

Das Teilnehmerfeld war bei den A-Senioren mit 16 Damen und Herren am größten. Mit 293 Ringen stellte Ulrich Pelzer einen neuen Rekord auf Kreisebene auf. Auch der Zweitplatzierte, Rolf Reinicke (289), startet wie Pelzer für den SSV Tüschenbroich. Die Ränge drei und vier gingen an die Effelder Willi Schmitz (284) und Heinz-Josef Claßen (282). Treffsicherste Dame in diesem Feld war Mechtilde Seidenberg (270) von den Schießsportfreunden Aphoven vor Helga Genenger (268 / Tüschenbroich) und Marie-Sophie Mevissen (262 / Aphoven). Den Mannschaftstitel in dieser Klasse sicherte sich Tüschenbroichs zweite Garnitur mit 850 Ringen vor Effeld (839), Tüschenbroich I (815) und Aphoven (793).

Als B-Senior egalisierte Titelverteidiger Heinz-Bert Hanraths aus Tüschenberoich mit 293 Ringen seinen eigenen Kreisrekord. Nur einen Ring weniger erzielte sein Mannschaftskamerad Fredi Hermes vor Rolf Monius (290). Damit war ihnen auch die Teamwertung nicht zu nehmen: Mit 875 Ringen verwiesen sie Lövenich (812) und Süsterseel (726) auf die nachfolgenden Plätze. Eine weitere Steigerung der Bestmarke gab es bei den B-Seniorinnen. Mit 282:232 Ringen entschied Regina Knoll (Süsterseel) das Duell mit ihrer Vereinsgefährtin Helga Hensgens klar für sich.

Seine Meisterkrone abgeben musste Heinz-Dieter Dreesen (Doveren) als C-Senior. Mit 283:272 Ringen fand sie in Günter Barth, der diesmal für Lövenich antrat, einen neuen Besitzer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert