Tradition von St. Josef: Einmal im Jahr nach Kevelaer

Letzte Aktualisierung:
14671290.jpg
126 Teilnehmer zählte die Kevelaer-Wallfahrt der Alten- und Pflegeheime St. Josef in diesem Jahr. Foto: St. Josef

Kreis Heinsberg. Wenn auch mit Schwester Rita im Jahr 2015 die letzte Caritasschwester vom Heiligen Josef gestorben ist, so halten die Alten- und Pflegeheime St. Josef mit ihren kreisweit verteilten Einrichtungen die Tradition der Schwestern dennoch aufrecht. Dazu gehört auch die gemeinsame Wallfahrt nach Kevelaer.

Einmal im Jahr hat jeder Bewohner oder Tagespflegegast zusammen mit Angehörigen oder Mitarbeitern die Möglichkeit, in den bekannten Marienwallfahrtsort zu pilgern.Insgesamt 126 Mitglieder zählte die Pilgergruppe in diesem Jahr, die sich an einem sonnigen Morgen Richtung Kevelaer aufmachte, in zwei Reisebussen, zwei Kleinbussen, sechs Fahrzeugen für Rollstuhlfahrer und einem Anhänger mit allen darüber hinaus benötigten Rollstühlen.

In Kevelaer angekommen, stand für alle zunächst die heilige Messe in der Basilika auf dem Programm. Dem gemeinsamen, ebenso traditionellen Pilgeressen in einem mehr als 300 Jahre alten Restaurant am Ort folgte am Nachmittag noch eine Pilgerandacht.

Dazwischen war noch Zeit für einen gemütlichen Bummel entlang der Geschäfte und Cafés im Wallfahrtsort. Nach der Andacht traten alle gemeinsam wieder die Heimreise an und kamen wohlbehalten in den Kreis Heinsberg zurück. Viele der Teilnehmer freuen sich schon jetzt auf die Wallfahrt im kommenden Jahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert