Touristische Infos gibt es jetzt im Begas-Haus

Letzte Aktualisierung:
10349397.jpg
Freuen sich über den neuen touristischen Infopunkt im Heinsberger ­Begas-Haus: Dr. Wolfgang Cortjaeans, stellvertretender Museumsleiter, Bürgermeister Wolfgang Dieder, Beatrix Tichelman und Susanne Graj vom Begas Haus und Anita Reinbold vom HTS (von links nach rechts).

Kreis Heinsberg. Ab sofort können touristisch Interessierte Informationen zu Ausflugszielen, Unterkünften und mehr direkt im Begas-Haus, dem Museum für Kunst und Regionalgeschichte, in Heinsberg an der Hochstraße erhalten. Heinsberger Tourist-Service (HTS), Museum und Stadt erhoffen sich von der neuen Verbindung Synergieeffekte.

Zahlreiche Faltblätter über Ausflugsziele, eine Auswahl an Broschüren, Karten und Routentipps sowie persönliche Beratung: Der neue touristische Infopunkt im Eingangsbereich des Museums geht ab sofort daran, möglichst auf alle Fragen zum Tourismus in der Freizeit-Region Heinsberg die richtigen Antworten zu finden.

Im dezent veränderten Eingangsbereich werden Informationsständer mit Wissenswertem über touristische Belange der Stadt und der Region Informieren. Die Fragen der Besucher beantwortet das Service-Team des Begas-Hauses um Susanne Graj und Beatrix Tichelman, die von den Tourismus-Expertinnen des HTS unterstützt werden.

Informationen gibt es während der gesamten Öffnungszeiten des Museums (dienstags bis samstags jeweils von 14 bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr).

„Damit ist der Tourismus in der Kernstadt angekommen“, erklärte Wolfgang Dieder, Bürgermeister der Stadt Heinsberg, und ergänzte: „Hiermit schaffen wir einen weiteren Standort für das touristische Marketing der Region.“

Anita Reinbold, beim HTS verantwortlich für Marketing und Messen, hob vor allem die Vorteile für touristische Besucher hervor: „Der Standort Begas-Haus ist prominent, liegt im Kern der Stadt und ist gut erreichbar. Zudem profitieren interessierte Bürger und Touristen vor allem von den Öffnungszeiten des Museums am Wochenende.“

Dr. Wolfgang Cortjaens, stellvertretender Leiter des Museum, verspricht sich von dem neuen ­Infopunkt vor allem einen Zusatznutzen für das Museum: „Wir hoffen von kultureller wie touristischer Seite darauf, neue Besucher zu erschließen. Wenn es durch diese Verbindung gelänge, Menschen auf uns neugierig zu machen, hätten wir ein Ziel schon erreicht.“

Bisher war die Geschäftsstelle des HTS Anlaufpunkt für alle an touristischen Informationen Interessierte in der Freizeit-Region Heinsberg. Nach dem im Mai erfolgten innerstädtischen Umzug des HTS in Heinsberg aus der Kreisverwaltung an der Valkenburger Straße in das neue Domizil in der Klostergasse und mit Blick auf seine behutsame Neuausrichtung als mehr beratender, koordinierender und organisierender touristischer Partner soll nun der neue Infopunkt im Begas-Haus den direkten Besucherkontakt übernehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert