Tourismus oder Ort der Ruhe?

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:

Selfkant-Schalbruch. Im Kindergartenkeller fand nach der Auftaktveranstaltung „Zukunftswerkstatt in Schalbruch” im Rahmen Leaderförderung des Zweckverbandes „Der Selfkant” nun der erste Workshop statt.

Dabei wurde das Kernthema aus der Zukunftswerkstatt von Planerin Astrid Urgatz aus Aachen vorgestellt. Die Bürger brachten in die Planungen ihre Ideen aktiv ein. Während der Zukunftswerkstatt nahm die Gestaltung der Dorfmitte erste Formen an. Dort wünschen sich die Bürgerinnen und Bürger unter anderem einen Weiher, einen Sportplatz, einen Grillplatz - eben ein Zentrum zum Verweilen für Jung und Alt.

Aus den Reihen der Bürger wurden einige Fragen gestellt: „Wollen Sie Schalbruch für den Tagestouristen öffnen, oder soll es ein Ort der Ruhe bleiben?”, hieß es da unter anderem.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert