Wegberg - Tourismus bald als Zugpferd

Tourismus bald als Zugpferd

Letzte Aktualisierung:
weg-schrof-fo
Einer der Blicke, der Touristen von der Schönheit Wegbergs überzeugen soll: Schloss Tüschenbroich und der Tüschenbroicher Weiher. Foto: Strickstrock

Wegberg. Das Wetter sei durchwachsen gewesen, aber immerhin mehr als 1000 Besucher haben das Angebot des Stadtmarketings zum Mühlentag angenommen. „Die Resonanz war sehr positiv und der Einstieg Wegberg als Mühlenstadt konnte verfestigt werden konnte.” Das resümierte Bürgermeister Reinhold Pillich jetzt bei einer Nachbetrachtung des ersten Mühlentags.

Der Erfolg solle daher eine dauerhafte Wirkung erzielen und die Veranstaltung nicht einmalig bleiben. Der Überlegung, wie das Thema „Stadt im Tal der Mühlen” weiter gepflegt und gefördert und wie das Image in die Öffentlichkeit getragen werden kann, folgte schnell die Antwort: Internet und DVD sind die heute eingängigen Mittel der Werbung. Und da die meisten Menschen optisch ansprechbar seien, sei das Medium Film bestens geeignet.

Einen dreiminüten Trailer über Wegberg gibt es bereits. Er reiche jedoch nicht, die Vorzüge der Stadt vorzustellen, meinte Pillich. Also schrieb Heribert Jackels ein Konzept und das Drehbuch, Kameramann Hans-Peter Gerads filmte und Frank Rucmann wurde als Sprecher gewonnen. Es entstand ein Zehnminuten-Spot, der Werbung für umweltverträgliche Naherholung und sanften Tourismus und „Lust auf Mehr” macht.

Selbstverständlich stehen die Mühlen an erster Stelle, aber auch Flachs- und Volkstrachtenmuseum, der Oldtimerhof, das Naturparkzentrum, Haus Wildenrath, Golf, Kürbis- und Bauernmarkt, Heuhotel, Mobilheimplatz und Dreisterne-Übernachtungen werden schlaglichtartig angesprochen. Alle Informationen signalisieren: „Wegberg freut sich auf Ihren Besuch”. Dabei, so Bürgermeister Pillich, soll der Tourismus auch Zugpferd für andere Angebote sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert