„Tiere im Rampenlicht” kritisch durchleuchtet

Letzte Aktualisierung:
Am jährlichen Treffen der Tie
Am jährlichen Treffen der Tierschutzjugend NRW im Haus Sankt Georg in Wegberg-Watern nahm auch die Jugendgruppe des Tierschutzvereins Heinsberg teil. Foto: pr

Kreis Heinsberg. Zum jährlichen Treffen der „Tierschutzjugend NRW” haben sich junge Tierschützer aus ganz NRW im Haus Sankt Georg in Wegberg-Watern getroffen. An vier Tagen arbeiteten 77 Kinder und Jugendliche und ihre 13 Betreuer, darunter auch die Jugendgruppe des Tierschutzvereins Heinsberg, an verschiedenen Projekten und präsentierten zum Abschluss ihre Arbeiten.

Am Tag der Anreise bildeten die Kinder und Jugendlichen zwischen acht und 18 Jahren die späteren Arbeitsgruppen und das Wochenende begann mit einem Spieleabend und einer Nachtwanderung. An den folgenden Tagen wurde geschrieben, gebastelt und sogar an einem Theaterstück gearbeitet. Die zugehörigen Themen waren vielschichtig und sehr interessant.

Das Wochenende stand unter dem Motto „Tiere im Rampenlicht”. So beschäftigte sich eine Arbeitsgruppe kritisch mit den Lebensbedingungen der Tiere in Delfinarien, eine andere überschrieb ihre Arbeit mit „Zirkustiere: Ihr lacht - sie leiden!”.

Außerdem informierten sich die Teilnehmer über „tierische Filmstars”, die „tierischen” Lebensbedingungen in einem Safaripark und die Ausbildung von sogenannten Tanzbären. Die Jugendlichen erarbeiteten Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Tiere sowie der Vermeidung von Tierleid.

Neben der intensiven Arbeit sollten aber auch Spaß und Entspannung nicht zu kurz kommen. So standen unter anderem ein ein Besuch des Heinsberger Tierheims auf dem Programm.

Die Jugendlichen vereinbarten, in Kontakt zu bleiben, und alle Teilnehmer freuen sich bereits jetzt auf das nächste Treffen, das 2012 wahrscheinlich im Ruhrgebiet stattfinden wird.

Die Jugendgruppe des Tierschutzvereins Heinsberg ist auch weiter aktiv, wenn es um Tierschutz geht.. Sie veranstaltet an jedem letzten Samstag im Monat das „Tierheim-Café”. Wer also mehr über die Arbeit der Tierschutzjugend erfahren oder mitmachen möchte, ist dann im Tierheim Heinsberg ab 14 Uhr bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken herzlich willkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert