THW freut sich über 23 neue Einsatzkräfte

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Für 23 Helferanwärter der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk stand in der Unterkunft vom THW Übach-Palenberg die Abschlussprüfung auf dem Dienstplan.

Es galt, das in den letzten zehn Monaten erlernte Wissen unter Beweis zu stellen. Im Rahmen der Basisausbildung 1 (THW-Grundausbildung) wurden den angehenden Helfern neben dem Umgang mit der technischen Ausstattung auch rechtliche Grundlagen des Zivil- und Katastrophenschutzes sowie Unfallverhütungsvorschriften vermittelt.

Unter der Aufsicht von Prüfungsleiter Rene Dodt aus dem Ortsverband Alsdorf sowie weiteren Prüfern aus dem gesamten Geschäftsführerbereich Mönchengladbach stand zunächst eine theoretische Prüfung - bestehend aus 40 Fragen rund um das THW - auf der Tagesordnung. Danach ging es für die angehenden Helfer in die praktische Prüfung.

An sechs Prüfungsstationen mussten insgesamt 24 Einzelaufgaben gemeistert werden. Dazu zählte unter anderem, die Einsatzbereitschaft des hydraulischen Rettungsgerätesatzes herzustellen, eine Last mit pneumatischen Hebekissen anzuheben, eine Tauchpumpe in Betrieb zu nehmen oder eine Motorkettensäge auf Funktion zu prüfen. Insbesondere lag das Augenmerk der Prüfer auf dem korrekten Gebrauch der vorgeschriebenen Schutzausstattung und der sicheren Handhabung der Geräte.

Da jedoch in den taktisch operativen Einheiten des THW nicht die Leistung eines Einzelnen zählt, sondern nur die Arbeit im Team zum Erfolg führt, stand anschließend noch eine Teamprüfung für jeweils vier Prüflinge an. Dabei mussten die angehenden Helfer unter Beweis stellen, dass sie in der Lage sind, komplexere Aufgaben unter Anleitung einer ausgebildeten Führungskraft zu bewältigen und sowohl Melde- als auch Befehlswege einzuhalten.

Als schließlich alle Prüfungen beendet und die Ergebnisse ausgewertet waren, konnte die Prüfungsleitung vermelden: „Alle Prüflinge haben bestanden!”

Die frisch ausgebildeten Helfer werden nun ihren Dienst in den Technischen Zügen der Ortsverbände Erkelenz, Hückelhoven und Übach-Palenberg leisten.

Diese Helfer haben mit Erfolg an der Abschlussprüfung teilgenommen: Timo Dahmen, Robert Habbe, Max Muller, Markus Wilms (OV Erkelenz), Christian Boisten, Dennis Donner, Andreas Geilkens, Hans-Friedrich Keutmann, Nadine Kohnen, Christian Linden, Jörg Mersmann, Maren Waßerhaas, Kay-Keno Waßerhaas, Michael Wünscher (OV Hückelhoven), Paul Beckers, Björn Einemann, Stefanie Jagalla, Dennis Mispelbaum, Alexander Peters, Katharina Peters, Peter Peters, Daniel Reinartz, Stefan Schleibach (OV Übach-Palenberg).

Der nächste Lehrgang Basisausbildung 1 wird voraussichtlich im September beginnen. Bei Interesse stehen Ansprechpartner der Ortsverbände zur Verfügung. Besonders für junge Männer, die im Rahmen einer Verpflichtung beim THW von der Ableistung des Grundwehrdienstes befreit werden können, ist der Dienst beim THW eine interessante Alternative, da dieser außerhalb der üblichen Arbeitszeit geleistet wird und man nicht aus dem Berufsleben ausscheiden muss.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert