Technologietransfer: Unternehmen sollten die Chance verstärkt nutzen

Letzte Aktualisierung:
technologie-foto
„Technologietransfer in und für die Region”: Vertreter von Kreissparkasse Heinsberg, WFG, Agit, FH Aachen, Waagenbau Dohmen, SIG Combibloc Systems und Zeitungsverlag Aachen machten sich bei der Veranstaltung in der Heinsberger Filialdirektion der KSK gemeinsam stark für dieses Thema. Foto: defi

Kreis Heinsberg. Im Abschlussinterview zeigten sie sich optimistisch, zwar eher verhalten der eine, umso stärker jedoch der andere: Die Chance zum Technologietransfer sollte auch im Kreis Heinsberg in Zukunft verstärkt von den technologieorientierten Unternehmen genutzt werden, damit sie sich optimal für die Zukunft aufstellen können.

In dieser Einschätzung und diesem Appell stimmten Dr. Joachim Steiner, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG), und Frank Kraik, Hauptabteilungsdirektor der Kreissparkasse Heinsberg, überein. „Technologietransfer in und für die Region”: Unter diesem Titel hatte die Sparkasse in Zusammenarbeit mit WFG, Agit, der Wirtschaftsförderungsagentur für die Technologieregion Aachen, und FH Aachen, der Fachhochschule, Unternehmer und Firmenrepräsentanten zu einem informativen Abend in ihre Filialdirektion in Heinsberg an der Hochstraße eingeladen.

Der Zeitungsverlag Aachen (Heinsberger Zeitung/Heinsberger Nachrichten, Geilenkirchener Zeitung) begleitete als Medienpartner die Veranstaltung. Rund 50 Gäste durften Thomas Pennartz, der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse, und Regionalredakteur Dieter Schuhmachers als Moderator begrüßen.

Eindrucksvoll machten zwei Best-Practice-Beispiele deutlich, wie Technologietransfer eingefädelt und verwirklicht werden kann, wie er zu einer Win-win-Situation sowohl für die sehr praxisbezogen forschende Fachhochschule als auch für die nach einer Problemlösung suchenden Unternehmen entwickelt werden kann. Dafür wurde über den Tellerrand hinaus, sprich über die Kreisgrenzen hinweg geschaut: Martin Dohmen, Geschäftsführer der Waagenbau Dohmen GmbH aus Würselen, und FH-Professor Volker Sander stellten die preisgekrönte Entwicklung einer Software für eine effizientere Gewichtsbestimmung von Lkw und Traktoren vor, mit deren Hilfe das Brutto- und das Nettogewicht in einem Messdurchgang ermittelt werden können.

Um die Entwicklung eines Sensorsystems zur Erfassung der Sterilisationswirkung von gasförmigem Wasserstoffperoxid geht es in einer Forschungskooperation zwischen dem FH-Institut für Nano- und Biotechnologien und der SIG Combibloc Systems GmbH aus Linnich, die zu den weltweit größten Herstellern von Getränkekartons und Füllmaschinen gehört. FH-Professor Michael J. Schöning und Dr. Gregor Pawlitzki (SIG) erläuterten die komplexen, aber spannenden Prozesse.

Die vielfältigen Forschungsbereiche der FH und Möglichkeiten zum Technologietransfer, zugleich aber auch die Förderprogramme zeigten Prorektorin Prof. Dr. Christiane Vaeßen und Dr. Johannes Mandelartz auf. Ihre Botschaft lautete: „Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben.”

Ulrich Schirowski (Agit) präsentierte das Projekt TeTRRA: Technology Transfer & Recruiting in Rural Areas. Die Stimulierung des Innovations- und Technologietransfers ist das Ziel - mit besonderem Fokus auf den ländlichen Raum in der Euregio Maas-Rhein. Durchaus möglich also, dass schon bald Aktionen wie „Profs on tour” - Professoren besichtigen Unternehmen - auch im Kreis Heinsberg Realität werden. Neben der geographischen Distanz seien oft auch mentale Hürden zu überwinden, wenn Unternehmen aus dem Kreis Heinsberg und Aachener Hochschulen zusammengebracht werden sollen, so Schirowski.

Genau daran soll sich in Zukunft etwas ändern. In den vielen persönlichen Gesprächen, die zum Ausklang des Abends beim Imbiss geführt werden konnten, wurden jedenfalls auch bereits erste neue Kontakte geknüpft.

Referenten und Gesprächspartner

FH Aachen: Prof. Dr. Christiane Vaeßen, Prof. Dr. Volker Sander, Prof. Dr. Michael J. Schöning und Dr.Johannes Mandelartz.

Waagenbau Dohmen: Geschäftsführer Martin Dohmen.

SIG Combibloc Systems: Geschäftsführer Dr. Gregor Pawlitzki.

Agit: Geschäftsführer Ulrich Schirowski.

WFG: Geschäftsführer Dr. Joachim Steiner.

Kreissparkasse Heinsberg: Vorstandsvorsitzender Thomas Pennartz, und Frank Kraik, Direktor Hauptabteilung Firmenkundengeschäft.

Zeitungsverlag Aachen: Regionalredakteur Dieter Schuhmachers (Moderation).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert