Tassen und Bären aus der JVA Heinsberg sind der Renner

Letzte Aktualisierung:
Thomas Nyhsen stand den Besuch
Thomas Nyhsen stand den Besuchern mit Rat und Tat beim Workshop zur Seite. Foto: agsb

Heinsberg. Derzeit ruht die Auftragslage der Kermanikabteilung der JVA Heinsberg wegen eines bevorstehenden Umzuges aus der alten kleinen Werkstatt in moderne Arbeitsräume, aber dennoch zeigte sich das Team der ATM-WG (Arbeitstherapeutischen Maßnahme Werken und Gestaltung) im Vorfeld kreativ - und das mit durchschlagendem Erfolg.

Bereits während des Weihnachtsgeschäftes wurde mit den Planungen zur Teilnahme an der Creativa in den Westfalenhallen Dortmund begonnen. Die Creativa Dortmund ist das größte und vielfältigste Gestaltungsatelier in Europa. Vor Jahren begann die Erfolgsgeschichte von www.knastladen.de, hier werden online die in den Justizvollzugsanstalten gefertigten Produkte angeboten. Die Heinsberger JVA sprang auf den Zug auf, hatte mit dem WM-Fußballbären Willi im Jahre 2010 bundesweiten Erfolg und hat sich mittlerweile fest im Knastladenteam etabliert.

Auf einer Gesamtfläche von über 30.000 Quadratmetern sind in den Westfalenhallen Dortmund sämtliche Kreativprodukte und -techniken unter einem gemeinsamen Dach zu finden. Neben der reinen Messe, in welcher rund 550 Aussteller ihre Kreativprodukte präsentieren und erklären, werden den Besuchern zahlreiche interaktive Sonderschauen und Kreativ-Workshops angeboten, die zum selber Mitmachen und Gestalten einladen.

Beim Workshop war erneut die JVA Heinsberg aktiv mit dabei, im Vorjahr hatte man mit Anmalen von Keramik-Osterhasen einen großen Erfolg. Der Workshop war mit eingebunden im großen Messestand des Knastladens, in diesem Jahr wurde eigens eine weitere Gartenabteilung mit Artikeln aufgebaut.

In der Heinsberger Werkstatt wurden die Fußball-EM-Bären bereits bis auf das Trikot vorbereitet. Im Workshop konnten sich die Besucher frei entfalten und das jeweilige Trikot selbst gestalten. Das Heinsberger Team staunte nicht schlecht, denn viele Besucher zeigten künstlerisches Talent. Das Interesse am Workshop war riesengroß und die Freude nachher ebenso. Durch einen Speziallack wurde vor der Halle der Fußballbär angesprüht und erhielt weiteren Glanz. Besonders die Kinder strahlten über eine schicke Spardose und über einen selbst gefertigten Fußballbären.

„Das Gespräch mit den Besuchern ist das Wichtigste. Der Knastalltag ist für viele eine fremde Welt. Und viele staunen, dass in den Werkstätten so hochwertige Sachen fertiggestellt werden”, so Heinz Eschweiler vom Heinsberger Team. Zusammen mit Thomas Nyhsen gehört Eschweiler zum Kernteam der Knastladen-Mannschaft, wobei Stefan Verboket in diesem Jahr reinschnupperte und zwei Tage lang Messeerfahrungen sammelte.

Wie kreativ die Keramikwerkstatt der JVA ist, zeigt auch eine spontane Idee von Eschweiler. „Unsere sogenannte Jeanstasse war beim Deutschlandfest in Bonn ein Renner. Für das Jubiläum 40 Jahre Kreis Heinsberg wurde eigens eine Jeanstasse (in Jeansfarben) und mit Logo „40 Jahre Kreis Heinsberg” entworfen. Die Tasse wurde im Kreishaus vorgestellt, und nicht nur Kreisdezernent Helmut Preuß war begeistert.

Beim großen Bürgerfest Ende Juni rund um das Kreishaus wird diese Sonder-Tasse präsentiert und ein Exemplar für die Zipfelgemeinden Deutschlands. Beim Deutschlandfest in Bonn entstand die Idee zum Entwurf einer Zipfeltasse. Diese wird beim diesjährigen Deutschlandfest zum Tag der Deutschen Einheit in München am 2./3. Oktober im Zipfelzelt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert