Tag der offenen Moschee: Der Islam im Blickpunkt

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Seit 1997 veranstalten die islamischen Religionsgemeinschaften in Deutschland den Tag der offenen Moschee jedes Jahr bundesweit am 3. Oktober.

An diesem Tag bieten mehr als Tausend Moscheen Führungen, Vorträge, Ausstellungen, Informationsmaterialien und Begegnungsmöglichkeiten an, die von mehr als Hunderttausend Besuchern wahrgenommen werden.

Seit dem Jahr 2007 wird der Tag der offenen Moschee unter dem Schirm des Koordinationsrats der Muslime (KRM) und mit jeweils einem neuen Motto organisiert. In diesem Jahr lautet dabei das Motto: „Islamische Kunst und Kultur”.

Die Initiatoren erklären dazu: „Kaum jemand wird auf Anhieb an Kunst, Kultur oder Wissenschaft denken, wenn er vom Islam, von Muslimen oder Moscheen hört. Dabei birgt die Geschichte des Islams viele Reichtümer, die sich teilweise in und um die Moscheen entwickelt haben und Einfluss auf unser aller Leben haben. In diesem Sinne ist es unser Wunsch, mit diesem Motto auf das Potenzial der islamischen Kunst, Kultur und Wissenschaft aufmerksam zu machen.”

Damit solle den interessierten Moscheebesuchern zum einen das in der islamischen Kultur enthaltene Potenzial für einen Beitrag in allen kulturellen Bereichen gezeigt werden und zum anderen zu neuen Projekten und Initiativen in den Bereichen der Kunst, Kultur und Wissenschaft motiviert werden. Insbesondere den zentralen Einrichtungen der Muslime, also den Moscheen, falle dabei eine wichtige Aufgabe zu, heißt es in der Ankündigung weiter.

Alle Interessierten sind auch eingeladen in die Ditib-Moschee in Hückelhoven. Zusammen mit dem Religionsgelehrten stehen am kommenden Mittwoch, 3. Oktober, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr auch elf ausgebildete Dialogbeauftragte zur Verfügung und beantworten alle Fragen der Besucher in der Moschee, die in Hückelhoven an der Hilfarther Straße 49a zu finden ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert