Heinsberg-Straeten - SV Victoria RW Waldenrath-Straeten: Als Verein im Leben verankert

SV Victoria RW Waldenrath-Straeten: Als Verein im Leben verankert

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
Voller Stolz präsentiert Hein
Voller Stolz präsentiert Heinz-Peter Herzog seine Urkunde, die zuvor aus den Händen von Alfred Vianden (r.) überreicht wurde. Fotos (2): agsb Foto: agsb

Heinsberg-Straeten. Wenn der Chef persönlich zum Jubiläum erscheint, dann hat man eine hohe Wertschätzung. So geschehen zum 100-jährigen Vereinsbestehen des SV Victoria RW Waldenrath-Straeten.

Alfred Vianden, Vorsitzender des Fußballverbandes Mittelrhein, war angereist und drückte diesem Jubelfest damit einen besonderen Stempel drauf. Vereinsvorsitzender Dietmar Treuner begrüßte zahlreiche weitere Ehrengäste und freute sich über eine voll besetzte Mehrzweckhalle.

Schirmherr Bernd Krückel (MdL) blickte in seiner Festrede auf zwei eigene Jahre aktiven Sport bei den A-Junioren, sah dann allerdings seine Stärken mehr beim Trommlerkorps, später zog es ihn folgerichtig in die Politik. Krückel blickte auf die Gründungszeit, als die Altvereine aus Waldenrath und Straeten Höhen und Tiefen erlebten. Einer der Highlights in der Vereinschronik war das unvergessene Fest zum 40-jährigen Bestehen der Damenmannschaft im Jahre 2009.

Als das richtungsweisende Datum sah der Schirmherr den 27. März 1993 als im Saale Franken die Fusionsverssammlung zum SV Victoria RW stattfand. Erster Vorsitzender wurde Rudi Schiffgens, sein Stellvertreter war Heinz-Peter Herzog. Dieser war bereits im Altverein Victoria Straeten einer der Frontmänner.

Viele Festreden prägten den Abend. FVM-Präsident Vianden überbrachte die Grüße des Verbandes und lobte das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen. Das Aushängeschild sind sicherlich die Damen - wobei die Jugendabteilung ebenfalls Vorbildcharakter hat. Hier wird dem Nachwuchs Vereinsleben vorgelebt: Aktivitäten und Ferienfahrten prägen die Jugendlichen, viele ältere Senioren schwärmen immer noch von den gemeinsamen Fahrten aus früheren Zeiten. Man sieht: Fußball ist nicht alles im Leben.

Das Festprogramm wurde mitgestaltet durch das Trommler- und Pfeiferkorps sowie den Musikverein aus Waldenrath, weiterhin sorgte die Showtanzgruppe „Showlights” und die Tanzgruppe La Strada Ole für Glanzlichter.

Eduard Meinzer, Vorsitzender im Fußballkreis Heinsberg, überreichte zusammen mit Alfred Vianden die Jubiläumsplakette des Deutschen Fußballbundes.

Eine ganze Reihe von Ehrungen

15 Vereinsmitglieder wurden für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 50 Jahre Vereinstreue wurden Leo Habitz, Hans-Leo Heinrichs, Alexander Knorren, Josef Plum, Hans-Josef von den Driesch und Lorenz Zurmahr ausgezeichnet.

60 Jahre dabei sind Hans Krückel, Heinz Peter, Richard Schaps, Willi Bevc und Heinz Cüppers. Für besondere Verdienste erhielten anschließend 29 Personen die Silberne Verdienstnadel des FVM und 35 Mal wurde die goldene Verdienstnadel verliehen. Die Silberne Ehrennadel erhioelten Friedel Douven, Leo Hensgens, Franz Ophoven, Rudi Schiffgens und Kurt Schröder.

Absoluter Höhepunkt war die Auszeichnung für Hans-Peter Herzog: Er erhielt unter Standing Ovationen für seine außergewöhnlichen Verdienste die Goldene Ehrennadel sowie eine Urkunde überreicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert