Kreis Heinsberg - Streuobstwiesen mit dem Rad erkundet

Whatsapp Freisteller

Streuobstwiesen mit dem Rad erkundet

Letzte Aktualisierung:
7758095.jpg
Das Projekt „Regionale Wertschöpfungskette Streuobst“stand jetzt auch bei einer Radtour im Blickpunkt. Foto: Nabu-Naturschutzstation

Kreis Heinsberg. Die Nabu-Naturschutzstation Haus Wildenrath hatte im Rahmen des Leader-­Projektes „Regionale Wertschöpfungskette Streuobst“ zu einer Fahrradtour durch die Leader-Region „Der Selfkant“ eingeladen.

Bei strahlendem Sonnenschein und perfektem Radfahrwetter fanden sich die Radfahrer beim Treffpunkt am Rathaus der Gemeinde Waldfeucht ein. Die 29 Kilometer lange Rundroute durch die drei Gemeinden Waldfeucht, Selfkant und Gangelt führte nach Angaben vom Nabu entlang von Streuobstwiesen und durch die prägende Kulturlandschaft der Region.

Bei einer Pause an einer ausgewählten Streuobstwiese erläuterte Irene van Crüchten von der Nabu- Naturschutzstation Haus Wildenrath die Maßnahmen und Ziele im Leader-Projekt „Regionale Wertschöpfungskette Streuobst“. Eine weitere Pause wurde bei der Baumschule Barkowski eingelegt. Dort stärkten sich die Radfahrer bei Broten mit Apfelkraut und Apfelsaft von Streuobstwiesen aus der Region und lauschten Ausführungen zur Veredlung und Pflege von Obstbäumen. Beendet wurde die Radtour am Rathaus der Gemeinde Waldfeucht mit einer weiteren geselligen Brotzeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert