„Stillefeld” soll Lichtung im Alltag sein

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
self-stillefeld-fo
Zwischen zwei Stelen im Foto: Petra Wolters

Selfkant-Höngen. Zuschauer auf fast 80 Metern nebeneinander aufgereiht, und das um eine exakt quadratische Rasenfläche: Die Szenerie der Eröffnungsfeier des „Stillefeldes” gleich neben dem Alten- und Pflegeheim St. Josef in Höngen war so ungewöhnlich wie das Kunstwerk selbst.

Inmitten eines kleinen Eichenwaldes liegt hier eine Lichtung in der Abmessung von 20 mal 20 Metern. Ein gepflasterter Weg, ebenfalls im Quadrat, umschließt eine exakt 16 mal 16 Meter große Rasenfläche, auf der sich acht Betonstelen befinden: 80 mal 80 Zentimeter im Quadrat und 2,15 Meter hoch. Darauf befindet sich auf allen vier Seiten je ein Relief aus lehmfarbenem Beton. Allein ihre unregelmäßige Anordnung auf der Rasenfläche - eine Stele liegt sogar auf dem Rasen - durchbricht die strikte Geometrie des von Gerhard Mevissen geschaffenen Gesamtwerkes.

Während jeder einzelne Besucher auf dem „Kreuzgang” um das Kunstwerk herum also Gelegenheit hatte, es aus einer jeweils ganz eigenen Perspektive zu betrachten, begrüßte Marcel Ballas, der Geschäftsführer der Alten- und Pflegeheime St. Josef, Vertreter aus dem kirchlichen Bereich ebenso wie aus Politik und Wirtschaft oder aus der Kunstszene; darüber hinaus hieß er auch einige Familienangehörige und Freunde des Künstlers willkommen.

Mevissen sagt, er habe lange Jahre davon geträumt, über seine gemalten Bilder hinaus einen realen „Stille-Ort” entwickeln zu können, „der interessierten Menschen Raum stiftet, sich für eine Weile unerreichbar zu machen, um für sich selbst erreichbar zu werden”, erklärte er. Er wünsche sich sehr, dass das „Stillefeld” im Laufe der Jahre eine „Lichtung im Alltag” der Menschen werde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert