Städteförderung erreicht auch Heinsberg und Wassenberg

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg/Wassenberg. Nordrhein-Westfalens Bauminister Lutz Lienenkämper hat es verkündet und 172 Städte, Gemeinden und Kreise dürfen sich freuen:

Insgesamt sollen im Rahmen der Städtebauförderung des Landes 301 Vorhaben mit 261 Millionen Euro unterstützt werden. Im Vorjahr seien es vergleichsweise nur 218 Millionen Euro gewesen. Auch an der Region wird der Geldsegen nicht spurlos vorübergehen.

In der Kategorie „Sanierung der Innenstadt” erhält Heinsberg demnach stolze 1,3 Millionen Euro für den Umbau des Hauses Lennartz und die Erweiterung des Kreisheimatmuseums.

Im Rahmen der Euregionale 2008 fließen auch 438.000 Euro in das Projekt Lago Laprello. Nachdem der südliche Teil des Naherholungsgebietes bereits fertig ist, soll mit dem Geld die Umgestaltung des nördlichen Teils des ehemaligen Kiesgrubengeländes in Angriff genommen werden.

Auch für die Stadt Wassenberg ist eine Förderreserve in Höhe von 500.000 Euro für die Sanierung des Ortskerns eingeplant. Laut Bauministerium dient sie der „Umsetzung des integrierten Handlungskonzeptes zum Abbau von städtebaulichen Missständen”. Die 500.000 Euro Förderreserve, so sie gezahlt werden, würden in den Bereich Burgberg fließen, wo 1,3 Millionen Euro verbaut werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert