Stadt schließt Vertrag mit Kirchengemeinde

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Im Jugendhilfeausschuss der Stadt Hückelhoven ist am 29. September und mit Ratsbeschluss vom 10. November des gerade vergangenen Jahres beschlossen worden, dass ein Vertrag mit dem Katholischen Kirchengemeindeverband Hückelhoven über die Förderung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in den Stadtteilen Baal, Brachelen, Doveren und Kleingladbach unterzeichnet wird.

Die Jugendarbeit in Hückelhoven hat seit Übernahme der Aufgaben der Jugendhilfe durch die Stadt merkbar an Vielfalt gewonnen. Neben den hauptamtlichen Einrichtungen, dem neuen Jugendtreff in Millich und dem Streetwork-Projekt sind in Baal, Doveren, Brachelen und Kleingladbach Projekte der Jugendarbeit entstanden, die durch das Jugendamt gefördert und inhaltlich gestaltet werden.

Enge Kooperation

Hier findet bereits jetzt eine enge Kooperation, insbesondere mit den Katholischen Pfarren vor Ort und dem Katholischen Kirchengemeindeverband Hückelhoven beziehungsweise der Gemeinschaft der Gemeinden statt.

Die katholischen Träger stellen, außer in Baal, die Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen die Jugendarbeit, in der Regel einmal wöchentlich, stattfindet.

Die Unterzeichnung des Vertrages findet am kommenden Montag, 10. Januar, im Rathaus in Hückelhoven statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert