Kreis Heinsberg - SSV Tüschenbroich mit dem Luftgewehr vorne

SSV Tüschenbroich mit dem Luftgewehr vorne

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Lang ist es her, dass die Luftgewehrschützen aus Rur-Kempen im Freihandschießen mit dem Luftgewehr einen Rundenwettkampf verloren haben. Jetzt hat es sie zur Freude der Konkurrenten aber wieder einmal erwischt.

Die erste Begegnung in dieser neuen Saison führte sie in der Gruppe I mit dem SSV Kückhoven zusammen. Mit einer großen Portion Glück konnten sie bei eigenen 1133 Ringen die Punkte ergattern, denn Kückhovens Rückstand betrug nur einen einzigen Ring. In der zweiten Partie hieß Kempens Gegner SSV Tüschenbroich. Heiner Schlebusch legte mit 393 von 400 möglichen Ringen eine glänzende Treffsicherheit an den Tag.

Trotzdem waren die Tüschenbroicher die großen Gewinner, denn mit 1147:1138 Ringen hatten sie das besseres Gesamtergebnis erzielt. Mit Sieg und Niederlage starteten die Sportschützen Waurichen in die Runde. Gegen Tüschen­broich waren 1132 Ringe zu wenig, um zu punkten, denn die Mannen um Timo Kelleners (389) waren mit 1161 Ringen das klar überlegene Team. In Kückhoven waren die Schützen aus Waurichen dann die Gewinner. Bei 1135:1131 ­Ringen mussten sie aber bis zum Ende die Konzentration hoch halten.

In Gruppe II gibt die Tüschenbroicher Zweitformation ebenfalls den Ton an. Aus beiden Kämpfen wurden die Punkte mitgenommen. Als Erste musste Waurichens Zweite sich mit 1105:1125 geschlagen geben. Dem SV Büch blieb bei 1108:1136 Ringen ebenso nichts anderes übrig, als die Überlegenheit der Tüschenbroicher anzuerkennen. Kückhoven II konnte bisher noch nichts Positives berichten, denn beide Kämpfe gingen verloren. Nach dem Auftakt in Büch, wo man mit 1061:1093 ­Ringen auf der Verliererseite stand, und der Niederlage gegen Waurichen II mit 1072:1108 Ringen bleibt für sie im Klassement vorerst nur der letzte Tabellenplatz übrig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert