Springreiter gewinnen „Nationenpreis“

Letzte Aktualisierung:
10773007.jpg
Die siegreiche Mannschaft vom Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg: Stephan Dohmen, Sabrina Busch, Mannschaftsführer Hans-Peter Lüttgens, Sascha Schreinemacher und Boris Miksa (v. l. n. r.)

Kreis Heinsberg. Beim Landesturnier der rheinischen Reiterfamilie in Düren durfte sich der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg über Erfolge freuen.

Das Traditionsturnier wurde zum vierten Mal beim Reitverein Deutschritter Düren ausgetragen, wo die Teilnehmer hervorragende Bedingungen nicht nur in der Dressur und im Springen, sondern auch im Gelände vorfanden.

Im Mannschaftsspringen der Kreise, einem M-Springen mit zwei Umläufen, machten es drei Teams spannend bis zum Schluss. Im Stechen errangen dann die Reiter des Kreisverbandes Heinsberg unter der Führung von Hans-Peter Lüttgens den Sieg im „Rheinischen Nationenpreis“. Strafpunktfrei absolvierten Sabrina Busch mit Ruben, Stephan Dohmen mit Dumbledor, Sascha Schreinemacher mit Tornado B und Boris Miksa mit Rock On sowohl die beiden Umläufe als auch das Stechen und waren dabei auch noch schneller als die Reiter der anderen Kreisverbände.

Nicht ganz drei Sekunden lagen am Ende zwischen Gold und Silber. Auch das Quartett aus Kleve blieb komplett strafpunktfrei. Einen Abwurf mussten im Stechen die Reiter des Kreisverbandes Aachen hinnehmen. Insgesamt waren Teams von zwölf Kreisverbänden am Start. Für Heinsberg war das der zweite Sieg in dem Mannschaftsspringen der Kreise – nach dem ersten Triumph 2009 in Meerbusch.

In der Dressurkür auf M-Niveau boten neun Teams einen tollen, anspruchsvollen Wettkampf. Unter der Führung von Marcel Wolf erlangte die neue junge Mannschaft des Kreisverbandes Heinsberg einen guten sechsten Platz. Marina Fell, Yvonne Haas, Steffi Schmetz und Dagmar Stroetges zeigten eine sehr gute Darbietung und ernteten viel Applaus. Die Viersener galoppierten jedoch zu einer 8,5 in der A- und zu einer 8,8 in der B-Note und holten sich die Goldmedaille.

In der E/A/L-Tour im Springen erritten die Reiter des Kreisverbandes Heinsberg die Bronzemedaille. Da waren Meret Cieslok, Nick Corban, Jana Meesters, Sarah Dahlmanns, Paul Papenroth, Eva Rütten, Jochen Lipperts, Nicole Prell und Michelle Jütten an den Start gegangen.

Auch in der E/A/L-Dressur-Tour gelangte die Mannschaft des KV Heinsberg aufs Treppchen. Die Bronzemedaille erritten sich Julia Beemelmanns, Christine van Hoijdonk, Paula Schaffrath, Rieke Fell, Pia Kocker, Nele Rütten, Susanne Arnolds, Lisa van Daal und Danique Holtrup.

Stolz war der Kreisvorstand, dass in diesem Jahr auch eine Mannschaft in der Vielseitigkeit antrat – und dies auch noch sehr erfolgreich. Die Silbermedaille erritten in der Vielseitigkeit der Klasse E­ Karina Brandt, Christine van Hoijdonk, Marco Löhr und Sandra Lühr. In der Einzelwertung belegte Christine van Hoijdonk den zweiten Platz.

Somit herrschte beim großen Aufmarsch der Reitsportler natürlich gute Stimmung bei den Heinsberger Zuschauern, berichtete der Kreisverband.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert