Sprachförderung für über 500 Kinder hat begonnen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Für über 500 Kinder im Kreis Heinsberg hat bereits die zusätzliche Sprachförderung begonnen. Dies ist nach Angaben der Kreisverwaltung in Heinsberg das vorläufige Ergebnis des landesweiten Sprachtests „Delfin 4”, an dem im Frühjahr 2337 Kinder im Alter von vier Jahren teilgenommen haben.

Bei 551 Kindern wurde den Angaben zufolge ein zusätzlicher Sprachförderbedarf festgestellt, das entspricht einem Anteil von 23,6 Prozent.

Im Kindergartenjahr 2009/2010 erhalten die 551 Kinder mit zusätzlichem Sprachförderbedarf nach dem Kinderbildungsgesetz in den Kindertageseinrichtungen und Familienzentren eine qualifizierte zusätzliche Sprachförderung. Die Landesregierung stellt dazu 340 Euro pro Kind und Jahr bereit; landesweit insgesamt 27,5 Millionen Euro.

Den Eltern von Kindern, bei denen der zusätzliche Sprachförderbedarf festgestellt wurde, die bis jetzt aber noch keinen Kindergarten besuchen, wurde geraten, ihr Kind umgehend in einer Tageseinrichtung für Kinder anzumelden.

Der landesweite Sprachtest „Delfin 4” wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal durchgeführt.

In dem zweistufigen von der Universität Dortmund entwickelten Testverfahren werden alle Kinder zwei Jahre vor der Einschulung daraufhin überprüft, ob ihre Sprachentwicklung altersgemäß ist und ob sie die deutsche Sprache hinreichend beherrschen, um dem Unterricht von Anfang an zu folgen.

Die Sprachstandsfeststellung ist ein wesentliches Element der Zusammenarbeit von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen. Diese Zusammenarbeit der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen ist nach bisherigen Erfahrungen als sehr positiv zu verzeichnen, so die Pressestelle des Kreises Heinsberg.

Im kommenden Jahr werden die Testungen der ersten Stufe vom 12. April bis 7. Mai und die der zweiten Stufe vom 31. Mai bis 2. Juli stattfinden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert