Sportjugend besitzt ein hohes Ansehen

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
sport-foto
Versammlungen waren beim Kreissportbund Heinsberg und dessen Sportjugend angesagt: KSB-Vorsitzender Ronnie Görtz (2.v.r.) mit Vertretern des neuen Vorstandes der Sportjugend, bei der nun Roman Schmitz (3.v.l.) an der Spitze steht. Christoph Kirstein (l.) wünschte seinem Nachfolger alles Gutes. Foto: agsb

Kreis Heinsberg. Viele Mitgliedsvereine im Kreissportbund Heinsberg hatten wohl noch die Mammutsitzung bei der außerordentlichen Versammlung Anfang Dezember in Wegberg in Erinnerung und scheuten vielleicht auch deshalb den Besuch der Mitgliederversammlung in der Oberbrucher Festhalle.

Rund 30 Vereine waren dennoch erschienen und erlebten eine rekordverdächtige Versammlung.

Vorsitzender Ronnie Görtz schaute selbst verwundert zur Uhr, immerhin standen einige wichtige Tagesordnungspunkte an. So wurde unter anderem die Satzung verabschiedet wie auch der Haushaltentwurf für das kommende Jahr. Görtz blickte dennoch mit Freude zur außerordentlichen Versammlung in Wegberg zurück; da war die Umwandlung der bisherigen Umlage in einem Mitgliedsbeitrag mit großer Mehrheit der Anwesenden beschlossen worden.

Die Jahresberichte wiesen zahlreiche Aktivitäten aus. So wurde die Bilanz bei den Sportabzeichen um 148 gesteigert; insgesamt wurden 3591 Abzeichen verliehen. 75 Vereine machten mit; wie unter anderem auch 22 Schulen. Seit der Gründung des KSB im Jahr 1977 wurden insgesamt 71.209 Sportabzeichen verliehen. Der Vorsitzende blickte auch zurück auf die Aktion „Familie bewegt sich” Ende August; an fünf Orten im Kreisgebiet zeigten sich viele Bürger sportlich.

Die Aktivitäten der Sportjugend im Kreissportbund Heinsberg sind weithin bekannt. So wird die Heinsberger Sportjugend im Landessportbund NRW als mehr als vorbildlich angesehen und besitzt dort ein hohen Ansehen. Der jugendliche Elan und das Engagement der Heinsberger Sportjugend gilt als einzigartig, die Jugend ist sehr aktiv.

Der bisherige Vorstand um den Vorsitzenden Christoph Kirstein leistete ausgezeichnete Arbeit, wobei nun einige Vorstandsposten in jüngere Hände gelegt werden sollten. So wurde bei der Versammlung der Sportjugend (vor der Versammlung des Kreissportbundes) Roman Schmitz aus Oberbruch zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Als Stellvertreter erhielten Alessa Kiausch und Martin Hennebrüder das Vertrauen. Kassierer wurde Hasan Mese. Jugendsprecher ist Jakob Lang. Als Pressesprecher ist nun Oliver Jansen aktiv.

Für langjährige Vorstandsarbeit wurden Christoph Kirstein (Vorsitzender), Roman Schins (Kassierer) und Vera Baltes (stellvertretende Vorsitzende) unter großem Beifall ausgezeichnet. Ganz gehen alle nicht von Bord der Sportjugend. So wurde Christoph Kirstein nach der Umstrukturierung des LSB in den neu gegründeten Ressortausschuss „Partizipation und ehrenamtliches Engagement” berufen.

Als erster großer Höhepunkt steht für den neuen Vorstand der 17. Euro-Jugend-Treff an. Über Ostern ist die Jugend Europas zu Gast in Übach-Palenberg, diesmal steht die Sportart Schwimmen im Mittelpunkt.

„Begegnung 2008” für die Sportjugend

„Begegnung 2008”, der Preis der Sparkassen-Stiftung zur Förderung der Völkerverständigung, wird im Rahmen einer Feierstunde am kommenden Montag, 9.Februar, um 18 Uhr im der Mensa der Katholischen Grundschule in Wassenberg-Birgelen am Elsumer Weg vor geladenen Gästen an die Sportjugend des Kreissportbundes Heinsberg verliehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert