Freizeittipps

Sportgala in Würm: Top-Sportler des Kreises werden geehrt

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
6882017.jpg
Okka Gundel wird auch 2014 die KSB-Sportgala moderieren: Das Bild zeigt sie bei der Gala 2013 mit dem Behindertensportler des Jahres 2012. Patrick Lahann hatte bei der Fußball-WM für Kinder mit Typ-1-Diabetes den Titel gewonnen.

Kreis Heinsberg. Nach Erkelenz bei der Premiere im Jahr 2011 sowie Heinsberg-Karken und Waldfeucht-Braunsrath bei den Veranstaltungen in den beiden folgenden Jahren wird Geilenkirchen-Würm Schauplatz der Sportgala 2014 vom Kreissportbund Heinsberg sein. Unsere Zeitung ist auch in diesem Jahr wieder Medien­partner des KSB bei dieser großen Gala.

Das Event steigt am Samstag, 5. April, in der Bürgerhalle in Würm. Beginn ist um 19 Uhr; Einlass ab 18 Uhr. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Stephan Pusch werden die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2013 sowie herausragende Ehrenamtliche aus den heimischen Sportvereinen geehrt. Preise werden wieder in insgesamt neun Kategorien vergeben, davon gehören sechs zum Bereich Sport und drei zum Bereich Ehrenamt.

Im Bereich Sport werden die beste Sportlerin und der beste Sportler, die erfolgreichste Seniorensportlerin oder der erfolgreichste Seniorensportler, die erfolgreichste Mannschaft sowie das größte Nachwuchstalent des Jahres 2013 geehrt. Mit einem Sonderpreis wird die Behindertensportlerin oder der Behindertensportler des Jahres ausgezeichnet. Im Bereich Ehrenamt werden Preise in den Kategorien Junges Ehrenamt, Ehrenamtspreis 2013 und Ehrenamtliches Lebenswerk verliehen.

Vorschläge werden erbeten

Um keinen Sportler oder Ehrenamtlichen zu übersehen, ist der Kreissportbund auf die Mithilfe von Vereinen und Verbänden angewiesen. Es besteht aber auch für alle Interessierten die Möglichkeit, Vorschläge abzugeben. Im Internet sind auf der Homepage des Kreissportbundes weitere Informationen sowie die erforderlichen Vordrucke zu finden. Vorschläge werden bis zum 31. Januar entgegengenommen. Eintrittskarten für die Sportgala können in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes in Kirchhoven (Stapper Straße 36) bestellt werden: Telefon 02452/904005, Fax 02452/904010, E-Mail: info@ksb-heinsberg.de.

Im Preis von 29 Euro je Eintrittskarte sind neben dem Eintritt zur Veranstaltung mit einem bunten Rahmenprogramm auch ein serviertes Menü, das in den Programmablauf integriert wird, sowie Getränke enthalten. Weitere Informationen zur Gala sind aber auch direkt bei der Organisatorin, Anouk Reichardt, erhältlich unter Telefon 0177/2433208.

„Wir sind sehr zufrieden“, hatte die Organisatorin nach der dritten KSB-Sportgala im April 2013 ein äußerst positiv gezogen und in dieser Einschätzung mit dem KSB-Vorsitzenden Ronnie Goertz völlig übereingestimmt. Die Veranstaltung mit ihrer gelungenen Mischung aus Ehrungen und Gesprächen, Sportshow und Musik sowie Menü und Getränken war abermals beim Publikum bestens angekommen. Und die Idee, eine Sportlerehrung auf Kreisebene aufzuziehen und dafür einen solchen Rahmen zu wählen, gefällt natürlich auch den Geehrten. So hatte sich im vergangenen Jahr 400-Meter-Läuferin Christina Zwirner aus Erkelenz, die zum zweiten Mal als Sportlerin des Jahres geehrt worden war, im Gespräch mit Moderatorin Okka Gundel begeistert gezeigt: „Ich finde es ganz toll, dass so etwas stattfindet!“

Okka Gundel moderiert

Okka Gundel, 1974 in Aurich (Ostfriesland) geboren, studierte nach dem Abitur in Paris, Göttingen und Nizza zunächst Französisch und anschließend Sportwissenschaften mit Schwerpunkt Publizistik. Während dieser Zeit arbeitete sie beim Göttinger Tageblatt und beim NDR. 2002 wechselte Gundel zum WDR nach Köln. Dort absolvierte sie zunächst ein Programm-Volontariat, ehe sie in die Sportschau-Redaktion wechselte. Seit 2004 moderiert sie unterschiedliche Sportformate im Fernsehen. Okka Gundel, die seit 2012 die erste Botschafterin der Alzheimer Forschung Initiative (AFI) mit Sitz in Düsseldorf ist, moderiert auch Veranstaltungen wie den Felix-Award – und eben nun zum zweiten Mal die KSB-Sportgala im Kreis Heinsberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert