Kreis Heinsberg - Sportgala 2012: Aktive und Ehrenamtler stehen im Mittelpunkt

Sportgala 2012: Aktive und Ehrenamtler stehen im Mittelpunkt

Letzte Aktualisierung:
Bei der Sportgala 2011 ragten
Bei der Sportgala 2011 ragten diese drei Teams mit ihren Leistungen heraus: Die Tennisspielerinnen Aus Geilenkirchen, die Leichtathleten aus Hückelhoven und die Fußball aus Beeck. Foto: agsb

Kreis Heinsberg. Nach der erfolgreichen Premiere 2011 in der Stadthalle Erkelenz findet die Sportgala 2012 des Kreissportbundes am Samstag, 28. April, in der Bürgerhalle in Heinsberg-Karken statt.

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Stephan Pusch werden die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2011 sowie herausragende Ehrenamtliche aus den Sportvereinen im Kreis Heinsberg geehrt. Preise werden wieder in insgesamt acht Kategorien verliehen, davon fünf aus dem Bereich Sport und drei aus dem Bereich Ehrenamt, wobei es kleine Änderungen in den Kategorien gibt.

Im Bereich Sport werden die beste Sportlerin, der beste Sportler, die erfolgreichste Mannschaft sowie die größten männlichen und weiblichen Nachwuchstalente des Jahres 2011 ausgezeichnet. Dabei wurde in der Kategorie Nachwuchstalente die Altersgrenze auf 18 Jahre erhöht. Gesucht werden die Aktive, die in ihrer jeweiligen Sportart überdurchschnittliche Leistungen erzielt haben, zum Beispiel Titel oder vordere Platzierungen bei überregionalen, deutschen oder internationalen Meisterschaften. Die Auswahl der Nominierten erfolgt nach dem Leistungsprinzip, wobei neben den reinen Erfolgen auch die individuellen Unterschiede einzelner Sportarten Berücksichtigung finden sollen.

Im Bereich Ehrenamt wurden die Kategorien neu ausgerichtet. Die Kategorien „Ehrenamtspreis 2011” sowie „Ehrenamtliches Lebenswerk” wurden übernommen, wobei hier nur jeweils eine Person ausgezeichnet wird. Neu hinzu kommt die Kategorie „Junges Ehrenamt”, bei dem Jugendliche bis 21 Jahre im Fokus stehen.

Beim „Ehrenamtspreis 2011” liegt das Augenmerk auf Ehrenamtliche, die sich 2011 oder in den letzten Jahren besonderes engagiert haben. Die zeitliche Dauer des Ehrenamtes spielt dabei keine Rolle, sondern vielmehr, ob durch das Engagement neue Projekte, neue Angebote oder neue Themen auf den Weg gebracht oder echte Mehrwerte für den Sportverein geschaffen wurden.

Hingegen stehen beim „ehrenamtlichen Lebenswerk” diejenigen im Vordergrund, die ihr Leben dem Sport gewidmet und durch ihr Handeln und Wirken ihr Umfeld nachhaltig geprägt haben.

Beim „jungen Ehrenamt” geht es schließlich um alle Jugendlichen bis 21 Jahre, die sich in ihren Sportvereinen oftmals mehrfach engagieren, zum Beispiel als Betreuer, Helfer, Schiedsrichter oder bei freizeitlichen Aktivitäten.

In allen Kategorien aus dem Bereich Sport wird es jeweils drei Nominierungen geben, die auch zur Sportgala eingeladen und dort ausgezeichnet werden.

Um keinen Sportler oder Ehrenamtlichen zu übersehen, ist der Kreissportbund Heinsberg auf die Mithilfe von Vereinen und Verbänden angewiesen. Außerdem besteht für alle anderen die Möglichkeit, Vorschläge abzugeben. Auf der Internetseite www.ksb-heinsberg.de wurde eine eigene Rubrik zur Sportgala eingerichtet, unter der es weitere Informationen sowie die erforderlichen Vordrucke gibt. Vorschläge werden bis zum 29. Februar entgegengenommen.

Das grundsätzliche Format der Sportgala bleibt, wobei das Programm gestraft wird. Das Rahmenprogramm steht im Zeichen der Akrobatik. Moderiert wird die Sportgala 2012 wieder von Ulli Potofski. Ab sofort können Eintrittskarten zum Preis von 29 Euro in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes bestellt werden. Der Eintrittspreis beinhaltet neben der Sportgala auch ein reichhaltiges Buffet sowie alle Getränke.

Weitere Informationen sind über die KSB-Geschäftsstelle oder bei Anouk Laddach unter Tel. 0177/2433208 erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert