Radarfallen Bltzen Freisteller

Spitzenköche sammeln 33.000 Euro für Afrika

Von: disch/wo
Letzte Aktualisierung:
afrika-scheck-foto
Freude am Sonntagabend im Aktionszelt der „Spitzenköche für Afrika”: Ralf Bos überreichte einen Scheck über 33000 Euro an Vronique Witzigmann. Damit wird über „Menschen für Menschen” Hilfe in Äthiopien geleistet. Foto: Petra Wolters

Wassenberg. Die Aktion der „Spitzenköche für Afrika” auf dem 18.Schlemmer-Markt Rhein-Maas in Wassenberg war ein Riesenerfolg: Am Sonntagabend überreichte Initiator Ralf Bos einen Scheck über die stolze Summe von 33.000 Euro an Véronique Witzigmann.

Die Tochter vom Koch des Jahrhunderts und Preisträger der Goldenen Schlemmer-Ente, Eckart Witzigmann, nimmt - gemeinsam mit ihrem Vater - die Schirmherrschaft der Initiative wahr.

Stellvertretend für Karlheinz Böhms Stiftung „Menschen für Menschen” nahm sie den Scheck in Empfang. Mit diesem Geld ist nun der Grundstock gelegt für das dritte Schulbauprojekt, das - dank der Spitzenköche - in Äthiopien realisiert werden soll.

In einer Video-Botschaft, die am Sonntagabend präsentiert wurde, bedankte sich Karlheinz Böhms Ehefrau Almaz - traurig, nicht selbst in Wassenberg sein zu können - herzlich für die Hilfe.

Ziel weit übertroffen

„Besser hätte es nicht laufen können”, zog Ralf Bos ein sehr positives Fazit dieses beeindruckenden Benefizmarathons mit (ausnahmslos ausverkauften) mehrgängigen Menüs an allen vier Veranstaltungstagen, aber auch mit Kochkursen und Naschmarkt im Aktionszelt.

25.000 Euro - dies sei im Vorfeld das gesetzte Ziel gewesen, verriet Bos. Nun seien es sage und schreibe 33.000 Euro geworden - „das ist schon eine Nummer, weit mehr als ich gedacht habe.”

Dass alle Einnahmen aus dem Aktionszelt zu 100 Prozent in den Spendentopf fließen konnten, war dem enormen Einsatz der Top-Köche und Top-Winzer sowie vieler fleißiger Mitarbeiter, der Unterstützung von Sponsoren und dem Zusammenwirken mit den Schlemmer-Markt-Organisatoren, Hans und Stephanie Brender, zu verdanken.

„Das Beste in Wassenberg waren die Gäste - und die waren sehr erfreut, dass wir da waren”, freute sich Bos wiederum darüber, dass sich viele persönlich bedankt hätten - dies sei für einen Gastgeber „wie Applaus für einen Künstler”.

Trotz des Dauerregens hatte auch der Naschmarkt am Sonntag viel Zulauf. Zu kaufen gab es da eigentlich nichts. Auf Schildern stand zu lesen, was die Nascherei normalerweise kosten würde - und jeder spendete, was er für richtig hielt. Wie Markus Mau, der aus Frankfurt angereist war. Er war begeistert: „Weil ich die Aktion hervorragend finde und weil´s auch noch gut schmeckt.”

Das Essensangebot passte für jeden Geschmack: Currywurst und anderes Gegrilltes standen ebenso auf dem Speiseplan wie Sushi, Bouillabaise von Edelfischen (von Sternekoch Rainer Hensen aus Randerath) oder 30 Monate lang gereifter spanischer Schinken. Mit Liwanzen und Marillen verwöhnte Franz Raneburger, Berliner Meisterkoch des Jahrzehnts, die Gäste.

Ein ebenso süßes Angebot hielt Véronique Witzigmann mit ihren Waffeln und Fruchtaufstrichen bereit. „Das ist eine Aktion, die mir total am Herzen liegt”, war es für die aus München angereiste Schirmherrin selbstverständlich, auch einen Tag lang selbst in Wassenberg dabei zu sein.

Wer einen Kaffee genießen wollte, der erfuhr von Ursula Wiedenlübbert aus Düsseldorf Interessantes aus der Welt exotischer Raritäten. Etwa über den sogenannten Katzenkaffee Kopi Luwak aus Indonesien, der erst einmal im Magen einer Schleichkatze fermentiert wird.

Nicht hoch genug einzuschätzen

„Den Wert dieser Veranstaltung hier kann man gar nicht hoch genug einschätzen”, so Wolfgang Otto (Otto Gourmet), der die gesamte Logistik der Reservierungen übernommen hatte.

„Die waren absolute Spitze in jedweder Beziehung”, befand Wassenbergs Ehrenbürger Hanns Heidemanns über die „Spitzenköche für Afrika”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert