Kreis Heinsberg - Spannender Kampf der Sportschützen mit Luftpistole

Spannender Kampf der Sportschützen mit Luftpistole

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Schießstand der Schießsportfreunde Wegberg war in diesem Jahr Austragungsort für die Kreismeisterschaften der Luftpistolenschützen. Gesucht wurden die Besten im Freihand- und im Aufgelegtschießen.

Bei den Herren kämpfen Markus Richter aus Effeld und Sven Meyer vom SV Büch um die Krone. Mit 348:347 Ringen hatte der Effelder das Glück auf seiner Seite. Bronze ging an den Rur-Kempener Thomas Krichel mit 344 Ringen. In der Altersklasse war auch diesmal Dieter Lambertz von Rur-Kempen wieder der treffsicherste Schütze. Mit 353 Ringen hatte er einen beruhigenden Vorsprung auf die beiden Kückhovener Frank Eßer (342) und Norbert Eßer (340).

Auch bei den A-Senioren blieb der Titel beim Vorjahressieger Heinz-Josef Born aus Tüschen­broich. Mit 364 Ringen lag er weit vor seinem Vereinsgefährten Peter Schaffrath (347) und dem Effelder Ruud Linssen (330). Als B-Senior stellte Heinz-Günter Schmitz aus Tüschenbroich seinen eigenen Kreisrekord ein. Mit 366 Ringen erzielte er die Tagesbestleistung bei dieser Meisterschaft. Mit beträchtlichen Rückständen folgten Hans Labitan (Tüschenbroich / 322) und Herbert Heutz (Brachelen / 321).

Beim Aufgelegtschießen wurde auch – wie bei den anderen Disziplinen dieser Art – die Zehntelwertung angewandt. Heinz-Josef Born errang mit 297,0 Ringen sein zweites Gold an diesem Tag vor Peter Schaffrath (296,0) und Heinz-Josef Claßen (278,8) aus Effeld. Nach dem Titelgewinn im Freihandschießen siegte Heinz-Günter Schmitz in seiner Klasse ebenfalls zum zweiten Mal. 297,1 Ringe waren zu viel für Herbert Heutz (284,2) und Karl-Heinz Gerlach (275,8) vom SSF Wegberg. Als C-Senior war Walter Grundwald vom SSF erfolgreich. Mit 279,4 Ringen ließ er Hans Labitan (270,5) und Heinz-Dieter Dreesen (270,0) aus Doveren hinter sich zurück.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert