Kreis Heinsberg - Sozialpädagogische Wohngemeinschaft in neuen Räumen

Sozialpädagogische Wohngemeinschaft in neuen Räumen

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
13658408.jpg
In den Räumlichkeiten der „Weiche“: Die Sozialpädagogische Wohngemeinschaft hat einen neuen Standort im Erkelenzer Stadtteil Matzerath gefunden. Auch die Küche wurde bei der Eröffnung erkundet. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Bei den neuen Räumen für die „Weiche“ im Erkelenzer Stadtteil Matzerath handelt es sich um ein vom Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKFM) in der Region Heinsberg gemietetes Haus.

Es sei sehr schön, und momentan würden dort acht Männer wohnen. Diese Feststellung traf der Geschäftsführer des SKFM, Diplom-Sozialarbeiter Reinhold Trzeciak bei der Vorstellung des neuen Domizils. Eine vergleichbare Einrichtung in der Erkelenzer Innenstadt wurde inzwischen geschlossen. Die „Weiche“ ist eine sozialpädagogische Wohngemeinschaft für junge Männer mit besonderen sozialen Schwierigkeiten. Vorwiegend für Haftentlassene beziehungsweise von Haftstrafen bedrohte Männer sowie Wohnungslose ist das Angebot gedacht.

Das Hauptziel der Einrichtung besteht darin, die Bewohner bei ihren Bemühungen zu unterstützen, ein selbstständiges Leben in eigener Verantwortung und ohne Kriminalität zu führen. Die Idee zur „Weiche“ sei in der Justizvollzugsanstalt Heinsberg entstanden, so Reinhold Trzeciak, der sich zusammen mit der ersten Vorsitzenden des SKFM, Edith Schaaf, über die Eröffnung der „Weiche“ in Matzerath freute. Mit der Gefallenen-Hilfe im Bereich Aachen habe man einen „tollen Partner“ an der Seite gehabt. Trezeciak zeigte sich erfreut darüber, dass der Umzug aus der Erkelenzer Innenstadt nach Matzerath gelungen sei.

Er betonte die enge Zusammenarbeit unter anderem mit dem Gesundheitsamt des Kreises Heinsberg. In den vergangenen 30 Jahren hätten mehr als 400 Männer in der „Weiche“ die Chance wahrgenommen, ihr Leben neu zu ordnen, bilanzierte der Geschäftsführer rückblickend. Dankesworte fand er für die vielen Helfer, die das Projekt „Weiche“ unterstützt hätten, insbesondere die Ehrenamtlichen. Die Gäste der Eröffnungsfeier, unter ihnen auch Landrat Stefan Pusch, nutzten die Gelegenheit, bei einem Rundgang die neue Einrichtung und deren Ausstattung zu erkunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert