Kreis Heinsberg - „Sinnvoll, wertvoll, anerkannt“: Fachtag für Kindertagespflege

„Sinnvoll, wertvoll, anerkannt“: Fachtag für Kindertagespflege

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Mats, das Netzwerk für Tagesmütter und -väter, veranstaltet am Samstag, 14. Oktober, von 10 bis 16 Uhr im Berufskolleg in Geilenkirchen am Berliner Ring aus Anlass des fünfjährigen Vereinsbestehens den ersten Fachtag für Kindertagespflege im Kreis Heinsberg.

Die Fragestellung lautet: „Sinnvoll, wertvoll, anerkannt...!?“ Aufgrund steigender Herausforderungen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie stelle die Kindertagespflege für Familien ein immer stärker nachgefragtes Betreuungsangebot dar, so Mats. „Sie ist zu einer wichtigen Säule in der Betreuungslandschaft der Kindertagesbetreuung in Deutschland geworden.“ Der qualitative und quantitative Ausbau der Kindertagespflege habe sich durch gesetzliche Maßgaben, ein ausgebautes Qualifizierungs- und Fortbildungsangebot und eine stetig wachsende Vernetzung und Organisierung der Tagesmütter und-väter sehr entwickelt. „Vieles ist auf einem guten Weg“, so Mats.

Im Rahmen des Fachtages bietet Mats viele Informationen und Vorträge zum Thema Kindertagespflege an. Das Programm (Einlass ist ab 9 Uhr) startet um 10 Uhr mit der offiziellen Begrüßung. Um 10.15 Uhr folgt das Grußwort von Landrat Stephan Pusch, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist. Um 10.30 Uhr wird der Vortrag „Frauen am Arbeitsmarkt – Chancen und Herausforderungen“ gehalten von Andrea Hilger von der Stabsstelle Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Aachen-Düren.

ber aktuelle Herausforderungen in der Kindertagespflege und über die ­Tagesbetreuung als Säule der frühkindlichen Bildung spricht um 11 Uhr Prof. Dr. Silvia Hamacher von der Katholischen Hochschule Aachen, bevor um 12 Uhr Rechtsanwältin und Mediatorin Mirjam Taprogge-Essaida über das Thema „Inhalt, Ausgestaltung und Anwendung des Paragrafen 23 SGB VIII“ referiert. Für 14 Uhr ist eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Politik geplant. Ab 15.15 Uhr wird zum Netzwerken eingeladen.

Weitere Informationen und Beratung erhalten die Teilnehmer an diesem Tag auch von den Fachberaterinnen für Kindertagespflege der Jugendämter und vom Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung in der Zeit von 12 bis 13 Uhr und von 14 bis 15 Uhr. Angesprochen sind Frauen und Männer, die im Bereich der Kindertagespflege berufliche Perspektiven entwickeln möchten. Sie können sich in einem offenen Gespräch über Voraussetzungen, Qualifizierung, Vermittlung und Begleitung informieren. Grundsätzlich beraten die Fachberaterinnen auch außerhalb des Fachtages.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Ebenfalls kostenfrei sind die Beratungsangebote. Ein kleiner Imbiss am Mittag steht zur Verfügung. Eingeladen sind alle Tagesmütter und -väter sowie Personen, die sich für diesen Beruf interessieren, Kinderpfleger, Erzieher, KiTa-­Leitungen und sonstige Interessierte. Mats hofft auf viele Gäste und einen offenen Dialog. Anmeldung ist erwünscht bis 7. Oktober.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert