Sicherheitszaun für die Bibliothek

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
hs-kenia-fo
Dieser Anblick erwärmt immer wieder ihr Herz: Vera Keuler mit „ihren Kindern” in Kenia. Repro: Petra Wolters

Heinsberg. Großformatige Fotos mit Ansichten der Heinsberger Innenstadt prägen die Heinsberger Buchhandlung Gollenstede schon länger. Jetzt finden sich hinter dem Kassenbereich und inmitten der Regale auch zahlreiche Porträts junger Kenianer beim Schulunterricht oder beim Lesen in einer Bibliothek.

Buchhändler Reiner Gollenstede würdigt damit das Engagement von Vera Keuler, die aus Heinsberg stammt und in Aachen lebt. Als die Lehrerin vor sieben Jahren in Kenia Urlaub machte, warf sie einen Blick in eine Schule und stellte für sich fest, dass hier dringend Hilfe gebraucht wurde. Nach ersten privaten Hilfsaktionen gründete sie 2005 den von ihr geleiteten Förderverein für Schulen in Mtwapa, einem Küstenort rund 20 Kilometer nördlich von Mombasa.

Vor drei Jahren baute der Verein unter dem Motto „Meet There Visions And Friends” (MTVAF) vor Ort eine Bibliothek auf, die Schülern, aber auch Erwachsenen die Möglichkeit zu Bildung und Weiterbildung eröffnet. Seit 2008 betreut eine junge einheimische Lehrerin zusammen mit einem Hausmeister die Einrichtung.

Mittlerweile sind hier Klassensätze der wichtigsten Unterrichtsmaterialien vorhanden, neben Stiften, Scheren und Klebstoff zum Beispiel Zirkel und Geodreiecke für den Mathematikunterricht oder Atlanten und Wandkarten für das Fach Geographie. Englischsprachige Lektüren für verschiedene Altersstufen stehen ebenso zur Verfügung wie Sportgeräte, Hockeyschläger oder Boccia-Sets. Darüber hinaus stattet der Förderverein auch Kinder mit Schuluniformen aus, um ihnen so einen Schulbesuch zu ermöglichen.

Zwei Mal im Jahr macht sich Vera Keuler selbst auf den Weg, um vor Ort nach dem Rechten zu sehen. Dass dies gar nicht so einfach ist, erläuterte sie im Gespräch mit unserer Zeitung. So musste sie zum Beispiel zusätzliches Sicherheitspersonal engagieren, das die von einem Elektrozaun eingefasste Bibliothek Tag und Nacht bewacht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert