Kreis Heinsberg - „Senioren aktiv” warnt vor Fallen

„Senioren aktiv” warnt vor Fallen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Eine kostenlose aber höchst informative und praxisnahe Aufklärungsveranstaltung mit Staatsanwaltschaft, Polizei und Verbraucherzentrale bietet der seit 2003 in Heinsberg bestehende gemeinnützige Verein „Senioren aktiv” an. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Haustürgeschäft - Kaffeefahrt - Sie haben gewonnen! - Werden wir bei solchen Geschäften über den Tisch gezogen?”

Die Veranstaltung findet am Freitag, 21. Januar, von 16 bis 18 Uhr im Pfarr- und Jugendheim in Heinsberg-Unterbruch an der Anton-Lövenich-Straße 2 statt. Die Tagungsstätte ist senioren- und behindertengerecht erreichbar. „Wir wollen als Sprachrohr der Senioren mit dieser Informationsveranstaltung mit dazu beitragen, dass Frauen und Männer weniger in eine Falle tappen, die speziell und oft Senioren gestellt werden”, so Vorstandsmitglied Heinz-Peter Benetreu.

Sachverständige Referenten und Diskussionspartner konnten für diese Veranstaltung gewonnen werden: Staatsanwältin Sabine Tandetzki von der Staatsanwaltschaft Aachen, zuständig für Senioren, die Opfer einer Straftat geworden sind, wird über Straftaten zum Nachteil von Senioren umfassend informieren. Kriminalhauptkommissar Wolfgang Ulbrich vom Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizeibehörde Heinsberg wird wertvolle und umfangreiche Möglichkeiten zur Vorbeugung und Vermeidung von Straftaten gegen Senioren vorstellen.

Für die Verbraucherzentrale NRW wird Claudia Schmitz, Leiterin der Beratungsstelle Alsdorf, über die Methoden bei Kaffeefahrten und Haustürgeschäften informieren und konkrete Handlungsweisen erläutern. Auch die Möglichkeiten, die die Verbraucherzentrale im Rahmen der Rechtsberatung und Rechtsvertretung betroffenen Senioren anbietet, werden dargestellt.

Alle Vorträge werden durch farbige Präsentationen begleitet. Heinz-Peter Benetreu wird als Vorsitzender des Katholischen Altenwerkes Bistum Aachen und als Vorstandsmitglied von „Senioren aktiv” die Veranstaltung moderieren. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten bei Franz Görtz unter 02452/180375 oder bei Heinz-Peter Benetreu unter 0175/6493341 oder aber per E-Mail an Heinz-Peter.Benetreu@web.de.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert