Waldfeucht-Braunsrath - Selfkantrundflüge ab Braunsrath sollen neue Attraktion werden

Selfkantrundflüge ab Braunsrath sollen neue Attraktion werden

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
wald-airport-fo
Katja Welter, Heinz-Josef Schrammen und Uli Peters werfen schon mal den Motor an. Foto: agsb

Waldfeucht-Braunsrath. „Die Idee kam spontan”, lachte Katja Welter, Geschäftsführerin des Zweckverbandes „Der Selfkant”. Die Idee des „Selfkantrundfluges”. Beim ersten Kontakt zum Braunsrather Flugverein wurde Fluglehrer Uli Peters gleich neugierig. Schnell nahm die Idee erste Konturen an.

Am runden Tisch wurden zwei Flugrouten ausgearbeitet, ein Selfkantrundflug mit 30 Minuten Dauer und eine Dreiländertour à 45 Minuten, die nun offiziell vorgestellt wurden.

Am Sonntag, 5. Dezember, erfolgt der Auftakt mit Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen, der dann aus dem Flieger die Besucher des Weihnachtsmarktes in Waldfeucht aus der Höhe grüßen möchte. „Ich habe zum Jungfernflug Ja gesagt, und da muss ich nun durch”, nahm Schrammen schon einmal „seinen Flieger” in der Flugzeughalle am „Airport Braunsrath” unter die Lupe. Start und Landung ist jeweils in Braunsrath auf der Grenzmarke zwischen der Gemeinde Waldfeucht und der Stadt Heinsberg.

Mit dem Selfkantflug möchte der Zweckverband den Tourismus weiter ankurbeln. Es soll eine besondere touristische Attraktion im Zweckverband werden. „Und es ist ein schönes Weihnachts- oder Geburtsgeschenk”, sehen Katja Welter und Fluglehrer Uli Peters hier schon eine echte Marktlücke. Das Fluggelände in Braunsrath wird in den nächsten Monaten noch attraktiver, denn in Eigenleistung wird ein schickes Clubheim errichtet.

„Die Touren sind das ganze Jahr über buchbar”, erklärt Katja Welter. Uli Peters meint, dass auch im Winter herrliche Flugtage möglich seien, natürlich abhängig vom Wetter. Die Flugtouren seien reine Wochenendtouren, da ansonsten der Flugraum mit der Nato-Air-Base abgestimmt werden müsse. Bürgermeister Schrammen nahm schon einmal Platz im Flugleichtmodell Ikarus C 42, Platz ist jeweils für einen Beiflieger.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert