Selfkantplakette für Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen

Von: Heinz Eschweiler
Letzte Aktualisierung:
14868612.jpg
Riesiger Jubel bei Jung und Alt: das Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen hat die Selfkantplakette 2017 gewonnen. Foto: Heinz Eschweiler

Selfkant-Höngen. Es war am Sonntag um 19.10 Uhr, als der Jubel in Höngen keine Grenzen mehr kannte. Heinz-Hubert Ruers, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Selfkant, löste die unglaubliche Spannung nicht nur im Festzelt mit der Nachricht auf, dass das Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen die Selfkantplakette geholt hatte.

1971 war die Selfkant-Wanderplakette anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Trommler- und Pfeifercorps Süsterseel von der Gemeinde gestiftet worden. Angedacht war ein Ansporn zur Erhaltung des Brauchtums Spielmannswesen. Anfang der 1970er Jahre konnte da noch keiner erahnen, welch hohen Stellenwert diese Ausspielung um die Selfkantplakette einmal bekommen würde. Die Spielmannsleute aus dem Selfkant forcieren stets die Proben vor der alljährlichen Ausspielung, der Gewinn der Plakette ist für die Selfkantvereine das Größte im Vereinsleben.

19 Mal stand das Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps auf dem Siegerpodest, diesmal gelang der 20. Streich. Vor 40 Jahren wurde Höngen erstmals als Sieger gekürt. In den vergangenen Jahren wurde deutlich, dass die Selfkantvereine spielerisch allesamt enger zusammenrücken und alle auf einem sehr hohen Niveau spielen. Jeweils zwei externe Jurymitglieder haben bei der Bewertung stets kein leichtes Amt. Die Vereine spielen beim Wettbewerb jeweils zwei Musikstücke auf der Bühne.

Und auch diesmal war es unter den drei bestplatzierten wieder sehr eng. Höngen erhielt 281 Punkte, das Trommler- und Pfeifercorps Schalbruch holte ganz knapp dahinter 280 Punkte – und feierte den zweiten Platz frenetisch. Wie auch der drittplatzierte, der Spielmannszug Saeffelen, der 276 Punkte holte. Alle drei Erstplatzierten feierten ihren Erfolg überschwänglich, und hier und dort kullerte bei den Musikern die eine oder andere Freudenträne über die Wange.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert