Selfkant-Region wieder im Zeichen des Pferdes

Von: red
Letzte Aktualisierung:
14513618.jpg
Pferdesport ist Trumpf: Der „Tag des Pferdes“ lockt vom 5. bis 7. Mai wieder nach Gangelt-Niederbusch.

Kreis Heinsberg. Zum achten „Tag des Pferdes“ vom 5. bis 7. Mai beim Reit- und Fahrverein Rodebachtal und Umgebung in Gangelt-Niederbusch am Lambert-Schlun-Weg lädt der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg ein. Die Veranstaltung hat sich stetig weiter entwickelt und wartet auch 2017 mit einigen Neuerungen auf, die das Event für die ganze Familie attraktiver machen sollen.

Am Freitagmittag beginnt schon das Euregio-Reitturnier mit Springprüfungen für junge Pferde, bevor die Pforten auf der Reitanlage Rodebachtal am Samstag auch für die Dressurreiterinnen und Dressurreiter geöffnet werden. Es werden sich Reitsportler aus dem Rheinland sowie aus den Niederlanden und aus Belgien messen. Der Samstag bietet mit einem breiten Prüfungsangebot beste Förderung für Nachwuchsreiter: Für Junioren gibt es erstmalig einen Wettkampf mit Vereinsmannschaften.

Im Jugend-Vereins-Championat Rheinland treten Vereine aus dem gesamten Rheinland in Dressur- und Springprüfungen gegeneinander an. Es stehen nicht nur euregionale Prüfungen für Springreiter an, sondern am Sonntagmorgen feiert das Euregio-Dressur-Festival Premiere. Seit über einem Jahr laufen zu dieser ganz besonderen Dressurprüfung die Vorbereitungen.

Vertreter des belgischen, niederländischen und deutschen Reitsportverbandes haben sich an einen Tisch gesetzt und ein bisher einmaliges Format entwickelt. Eine euregionale Richterkommission wird Reiterinnen und Reiter aus allen drei Ländern gemeinsam bewerten.

Neben dem Pferdesport wird den Besuchern wieder ein abwechslungsreiches Schauprogramm mit Voltigieren, Kutschenfahren, Ponyreiten, Zuchtvorführungen und Kaltblutpferden ge­boten. Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist das Flutlicht-Show­programm am Samstagabend (ab 20 Uhr), das seit vielen Jahren fester Bestandteil der Veranstaltung, Garant für Spaß und Stimmung und ein Zuschauer-magnet ist.

Das Motto des Showprogramms lautet diesmal: „Quadrillen“ – von Dressur- über Spring- bis hin zu rasanten Fahrvorführungen ist alles dabei. Bereichert wird dieser Abend von der Stunt-Show-Gruppe um Josh Clemens, der ein spannendes Programm vorbereitet hat.

Wadaiko Rosen-Strauch ist die Trommelgruppe aus Heinsberg, die mit ihren japanischen Trommeln das Publikum bei der Eröffnungsfeier der Reit-EM 2015 in Aachen begeistert hat. Mit ihrer Performance, Choreografie, Musik und exotischen Rhythmen bietet Wadaiko Rosen-Strauch den Zuschauern ein außergewöhnliches Klangerlebnis und wird das Showprogramm eröffnen.

Sonntagmittags beginnt um 12.30 Uhr auf dem separaten Sandplatz das Schauprogramm rund um die verschiedensten Pferderassen; moderiert wird alles von der Radiosprecherin „Ninchen“ (100,5 Das Hitradio). Die Kaltblutfreunde Aachen haben ihre Teilnahme am Programm zugesagt und wollen die Zuschauer mit einem landwirtschaftlichen Schaubild mit ihren schweren vierbeinigen Partnern überraschen.

Als Höhepunkt dieses Wochenendes gilt das M-Springen mit Stechen auf dem idyllisch am Waldrand gelegenen Rasenplatz. Bevor jedoch Hindernisse auf 1,40 Metern gebaut werden, gibt das Vielseitigkeitsteam des Kreisverbandes Heinsberg faszinierende Einblicke in die „Krone der Reiter“.

Samstag und Sonntag können kleine Besucher beim „Tag des Pferdes“ Erfahrungen im Goldwaschen, Hufeisenwerfen und Bogenschießen im „Indianer-Dorf“ sammeln. Am Sonntag gibt es für die etwas älteren Kinder zudem die Gelegenheit, selbst einmal den Hammer in die Hand zu nehmen und ein echtes Hufeisen am Feuer des Schmieds zu formen.

Im Messebereich geben Hufschmiede Einblicke in ihr Handwerk, Pferdebetriebe der Region stellen sich vor, Reitsportgeschäfte und Künstler bieten Waren an.

Die Bürgermeister der Region Selfkant nehmen am Sonntagnachmittag an der Prämierung des Malwettbewerbs für Grundschulen der Region teil. Für Sonntagnachmittag hat sich auch „Jünter“, das Maskottchen von Borussia Mönchengladbach, angesagt.

Der Eintritt ist für Besucher an allen Tagen – am Freitag ab 13 Uhr, am Samstag ab 7.30 Uhr und am Sonntag ab 9 Uhr – frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert