Erkelenz - Selbst Al Capone gibt sich bei der EAA die Ehre

Selbst Al Capone gibt sich bei der EAA die Ehre

Von: bast
Letzte Aktualisierung:
eaa_bu2
Die aktuellsten Trends von der Auto-Branche: Die Besucher staunten nicht schlecht über viele technische Neuerungen bei der EAA.

Erkelenz. Bei der Erkelenzer Automobil Ausstellung 2010 kommen die Besucher voll auf ihre Kosten: PS-starke Neuerungen und Modeschauen. Kulinarischer Treff am verkaufsoffenen Sonntag rundet ein gelungenes Wochenende ab.

Es gab nur wenige Regentropfen am Samstag, am Sonntag dafür angenehme Temperaturen und sogar Sonnenschein. Die drohenden dunklen Wolken blies der Wind einfach weg.

Und das nutzten nicht nur die Erkelenzer, die zahlreich zur EAA strömten. Man merkte es an den Kennzeichen der geparkten Kraftfahrzeuge, die aus der gesamten Region den Weg in die Stadt fanden.

Am Sonntag blieb offensichtlich die Küche kalt, denn schon kurz nach der offiziellen Eröffnung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Astrid Wolters und den Geschäftsführer des Gewerberinges Frank Rucmann füllten sich schnell die Zelte, in denen es rund um den Markt herrlich und unterschiedlich duftete.

Spanferkel und Fischcremesuppe

Da drehte sich ein Spanferkel am Grill, da gab es Fischcremesuppe, Pasteten, süße Versuchungen und sogar Bibelbrot war im Angebot. Für die jungen Besucherinnen und Besucher war eigens ein Würstchengrill installiert, dessen Erlös für den Kinderschutzbund bestimmt war.

Da konnte sich der Nachwuchs auch schminken lassen. Eine sehr junge Dame, die sich ein wenig krank fühlte und deshalb die angebotene Wurst ablehnte, war sofort wieder viel „gesünder”, als die Mutter fragte, ob sie lieber zum Schminktisch wollte. Na dann.

„Probieren geht über studieren”

Lange Schlangen bilden sich gelegentlich an den verschiedenen Ständen, das kulinarische Angebot war auch zu verlockend und vielseitig.

Andere schlenderten gemütlich als Paar oder mit der ganzen Familie über den Markt und als die tanzende Mohne im Begriff war, ihre Maske zur Seite zu legen und nach den Bretzeln in der Auslage zu greifen, zeigte sich, dass selbst städtische Wahrzeichen den Leckerbissen kaum widerstehen können.

„Probieren geht über Studieren” dachten sich manche und labten sich an kleinen Probierdosierungen, während andere doch lieber eine vollständige Mahlzeit orderten. Während einige Väter, gelegentlich auch vom weiblichen Anhang begleitet, die Neuerungen in der KFZ-Welt auf dem Burgplatz und am Ziegelweiher begutachteten, da gab es manches zu bestaunen, zog es vornehmlich die Damenwelt auf den Vorplatz der Kreissparkasse.

Herbst- und Wintermode

Denn dort veranstalteten Erkelenzer Modehäuser vier Modenschauen mit Herbst- und Wintermode, da konnte Schmuck bewundert werden und auch die Trends bei den aktuellen Frisuren erregten Interesse.

So sorgten die vielfältigen Angebote, auch die weit geöffneten Türen der Geschäfte für sein stetes Prominieren durch die Innenstadt. Und selbst die schwarze Stretchlimousine nach Al Capone-Muster, unter dem Feller-Propeller geparkt, ließ von früherem blutrünstigem Geschehen im fernen Amerika schaudernd träumen.

Selbst der ehemalige Gangsterboss, so schien es für einen Moment, gab sich bei der EAA die Ehre. Aber Entwarnung: Sie war lediglich ein Blickfang für ein Spezialgeschäft in der Nähe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert