Sechsmal den „Gläsernen Schacht” verliehen

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
hück-schacht-fo
Mit dem „Gläsernen Schacht” wurden auf Schacht 3 Persönlichkeiten geehrt, die sich um das Denkmal verdient gemacht haben. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Mit dem „Gläsernen Schacht” wurden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um das Projekt Schacht 3 verdient gemacht haben. Im Barbarastollen” hat Franz-Josef Sonnen diesen Preis verliehen, um sich zu bedanken.

Sonnen ehrte zunächst den früheren Stadtdirektor Johannes Bürger. Ohne ihn würde es Schacht 3 nicht geben, so der Vorsitzende des Fördervereins. Von der Gründung des Vereins im Jahre 1996 bis zum Jahre 2002 habe Johannes Bürger den Verein als Vorsitzender mit viel Diplomatie geführt. Heute ist er Ehrenvorsitzender.

Der nächste Preisträger war der frühere Arbeitsdirektor Heinz Preuß. Ihm habe man es zu verdanken, schon im Jahre 1998 in die Stiftung für Industriedenkmalpflege aufgenommen zu werden. Auch habe sich Preuß um die Belegschaft verdient gemacht, hieß es weiter.

Hüseyin Baytekin wurde geehrt, weil er als Leiter der Brikettfabrik viel für den Förderverein Schacht 3 getan hat. Seine Unterstützung beschränke sich nicht nur auf Wasser und Strom, führte Franz-Josef Sonnen aus. Dankesworte gingen dann an die Vertreter der WEP, Klaus Brücher und Josef Kremer. Ihnen sei es zu verdanken, dass Wasser und Strom in Richtung Denkmal fließe.

Wasser und Strom, Sand und Kies

Helmut Zurkaulen gehörte ebenfalls zu den Preisträgern. Bei ihm bedankte sich Franz-Josef Sonnen für Transportdienste, Sand und Kies. „Es ist schön, wenn man Freunde hat, die uneigennützlich da sind, wenn man sie braucht”, schloss Franz-Josef Sonnen seine Laudatio auf die Preisträger. Auch Bürgermeister Bernd Jansen würdigte das Engagement der Preisträger. Der Schachtchor rundete die gelungene Feier mit gekonnten Musikdarbietungen ab.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert