Schwimmbad-Forum: Noch wenige Ideen und Vorschläge

Von: kl
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Das Forum zum Thema Schwimmbad, das die Stadt Erkelenz nach einem Ratsbeschluss auf ihrer Internetseite <a href="http://www.erkelenz.de" target="_top">http://www.erkelenz.de</a> eingerichtet hat, hat in den ersten Wochen noch nicht die Resonanz erreicht, die sich die Initiatoren erwünscht haben.

Die Initiatoren sind die Fraktionen von CDU, SPD, Bündnisgrünen und FDP, die in einem gemeinsamen Antrag die Weichen für das Forum stellten. Darin sollten alle Interessierten ihre Meinungen und ihre Iden zum Bau eines neuen Schwimmbades in Erkelenz mitteilen und darüber mit anderen diskutieren.

Anlass für dieses Forum ist die Überlegung, aus den Mitteln des Konjunkturpaketes II ein neues Hallenbad zu bauen. Dafür stünden aus der Finanzspritze des Bundes 5,2 Millionen Euro zur Verfügung. Wenn der Neubau nicht mehr als acht Millionen kosten würde, würde die Finanzsituation der Stadt Erkelenz sich nicht negativ entwickeln.

„Der Mann mit dem Geldsack kam schneller als erwartet”, meinte CDU-Sprecher Klaus Steingießer. Der Bau eines neuen Hallenbades sei immer schon ein Thema gewesen, da das bestehende derart marode sei, dass sich eine Sanierung nicht mehr rechen. „Aber bislang fehlte einfach das Geld.” Auch dränge die Zeit. Bis Ende 2010 muss das Geld verbraucht sein. Da bleibt nicht viel Zeit für langwierige Diskussionen.

Zwar fehlte das Geld, doch ist nach Ansicht der Grünen Beate Schirrmeister-Heinen die Standortfrage geklärt. Darüber habe es eine lange Diskussion in den politischen Gremien gegeben und eine Zustimmung für den Bereich des jetzigen Bades auf dem Gelände zwischen Westpromenade und Krefelder Straße. Nach einer Skizze des Technischen Beigeordneten Ansgar Lurweg soll ein neues Hallenbad auf der Liegewiese des Freibades entlang der Krefelder Straße entstehen. Ein Außenbecken, das Schwimmen im Freien ermöglicht, soll es weiterhin geben.

Darauf gehen die wenigen Beiträge im Forum nur selten ein. Vielleicht liege es, so vermutete Bürgermeister Peter Jansen, an der Unkenntnis der Forumsnutzer. Er will nun dafür sorgen, dass es mehr Hintergrundinformationen gibt. „Wir müssen das Forum nachbessern”, hat auch FDP-Mann Werner Krahe erkannt. Für die SPD meinte Astrid Wolters: „Wir wollen hören, was die Leute wollen. Was bisher im Forum angekommen ist, ist nichts, was uns weiterbringt.”

Sie und alle anderen wünschen sich, dass die Forumsteilnehmer Ideen artikulieren, Vorstellung, Wünsche. Viel Zeit haben sie nicht, spätestens Ende Juli/Anfang Juni muss bereits eine Entscheidung getroffen werden. Mit dem Appell an die Bürger, sich intensiv am Forum zu beteiligen, verbinden die Initiatoren die Zusicherung, dass bei einer großen Veranstaltung im Mai alle vorgebrachten Themen und andere Fragen ausführlich diskutiert werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert