Tanken Freisteller

Schwarze Räuber mischen die Fährte mächtig auf

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
Vorbildliche Haltung von Gasco
Vorbildliche Haltung von Gasco: Ausbilder Frits Baadjou (l.) war zufrieden mit der Leistung seines Vierbeiners, am Ende gelang der Gesamtsieg bei der Frühjahresprüfung der OG Tüddern. Foto: asgb

Selfkant-Tüddern. Leistungsrichter Horst Prellwitz aus Mülheim sah wie viele Hundesportfreunde auf der herrlichen Anlage der Ortsgruppe Tüddern im Verein für Deutsche Schäferhunde in Westerheide gute Leistungen. Die Frühjahrsprüfung startete gegen 9 Uhr mit dem Auslegen der Fährte durch Henk Falize und Frits Baadjou (beide OG Tüddern).

In den Feldern vor der Westerheide und Richtung Koningsbosch mussten die Hunde die erste Prüfung absolvieren, also die Fährte aufnehmen. Diesmal waren noch keine Krähen vor Ort, bei der letzten Prüfung wirbelten die schwarzen Räuber die Fährte allerdings mächtig durcheinander.

In der Fährte bewies Vierbeiner Jacky von Neandertal die beste Spürnase und erfreute damit das Herz von Ausbilderin Marlies Gillessen (OG Herzogenrath). Für das Team gab es stolze 95 Punkte von möglichen 100. Auf dem Übungsgelände in der Westerheide legte Lokalmatador Frits Baadjou mächtig los. In der Schutzhundprüfung B erreichte er mit Gasco von Spitzbubezwinger 93 Punkte.

In der Schutzprüfung C hatte Vierbeiner Gasco von Spitzbubezwinger den Schutzdiensthelfer Henk Falize hinter einer Mauer schnell ausfindig gemacht, hielt diesen durch lautes Bellen in Schach und stellte sich ihm in den Weg - ein Weglaufen wäre für den gespielten Eindringling fatal gewesen. In der weiteren Prüfung muss der Vierbeiner dann den flüchtigen Schutzdiensthelfer stellen, der versucht die „Mücke” zu machen. Das machte Gasco von Spitzbubezwinger vorzüglich.

Auch beim Aufeinanderzulaufen von Vierbeiner und Schutzdiensthelfer aus sicherer Entfernung erhielt der Prüfling Szenenapplaus. Er stellte den Schutzdiensthelfer. Nach lauten Kommandos musste der Vierbeiner den Beißarm loslassen und sich in Haltstellung vor dem Schutzdiensthelfer stellen. Bei dieser Übung schnappte der Vierbeiner leicht nach, die beiden standen sich Auge in Auge gegenüber Das Schnappen brachte jedoch kleine Abzüge, insgesamt bewertete Wertungsrichter Prellwitz diese Leistung mit 90 Punkten. Frits Baadjou klopfte seinem Vierbeiner trotzdem auf die Schulter, denn das Ergebnis bedeutete den Tagessieg bei der Frühjahrsprüfung.

Prüfungsleiterin Anna-Maria Bosch lobte bei der Siegerehrung die Leistung aller Tiere und freute sich über den erfolgreichen Start des Vereinskameraden Frits Baadjou in die Saison 2012. Platz zwei ging an Marlies Gillessen (OG Herzogenrath), Dritte wurde Liana Kalf (ohne Verein).

Die Hundeführer Gerrie Bosch mit Janice von Spitzbubezwinger sowie Richard Moes mit Ando von Sascibel Haus absolvierten erfolgreich die Begleithundprüfung. Dabei muss sich der Vierbeiner im Straßenverkehr beweisen und darf sich nicht durch Passanten oder vorbeifahrende Fahrradfahrer beeinflussen beziehungsweise aufschrecken lassen.

Am 3. Juni folgt der nächste Pokalkampftag auf dem Gelände der Ortsgruppe Tüddern. Dazu werden wieder viele Hundesportfreunde erwartet. Der Pokalkampf hat bei den Ausbildern einen besonders hohen Stellenwert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.